Pagoden in Bagan – Tipps und Informationen

Bagan ist der kulturelle Höhepunkt in Myanmar und darf auf einer Reise nicht fehlen. Auf einer Fläche von 40 Quadratkilometern befinden sich über 2.000 Pagoden und Tempel. Die Pagoden in Bagan sind die Sehenswürdigkeit. Die Pagoden stammen aus der Zeit zwischen 1044 und 1287. Seit 1992 gehört Bagan zum UNESCO Weltkulturerbe.

Unterwegs in den Pagoden

Bei einer Fläche von 40 Quadratkilometern und über 2.000 Pagoden haben wir die Qual der Wahl. Wir entscheiden uns wie so oft auf unseren Reisen, dass wir uns einfach treiben lassen. Von unserem Hotel in Old Bagan laufen wir einfach mit den Kameras los. Zuerst wissen wir gar nicht, welche Richtung wir zuerst einschlagen sollen.

Für den Bau der Häuser der Bevölkerung wurde Holz und Bambus benötigt. Dadurch ist das gesamte Gebiet nahezu versteppt. Einzelne Büsche und Bäume befinden sich zwischen den Pagoden.

Pagoden in Bagan
Pagoden in Bagan

Jeder König setzte sich mit einer Pagode ein Denkmal. Und jeder König wollte die vorhandenen Tempel und Pagoden übertreffen. Soweit das Auge reicht, sehen wir Pagoden.

Pagoden in Old Bagan
Pagoden in Old Bagan

Alle Pagoden wurden aus Ziegelsteinen erbaut. Mir gefallen die Pagoden sehr, denn sie erinnern mich an Ayutthaya in Thailand.

Pagode mit roten Spitzen in Old Bagan
Pagode mit roten Spitzen in Old Bagan

Es gibt viele bedeutende Tempel und Pagoden, die zu den Sehenswürdigkeiten in Bagan gehören. Wenn dir diese wichtig sind, solltest du dir diese vorher heraussuchen und deinen Weg planen.

Thatbinnyu-Tempel

Zuerst treffen wie auf den Thatbinnyu-Tempel. Der Thatbinnyu-Tempel wurde 1144 fertiggestellt. Seine Höhe beträgt 61 Meter. Damit ist der Thatbinnyu-Tempel der höchste Tempel in Bagan.

Thatbinnyu-Tempel in Bagan
Thatbinnyu-Tempel in Bagan

Der Tempel besteht aus zwei übereinander liegenden Quadern. In den unteren Stockwerken haben früher die Mönche gelebt.

Dhammayangyi-Tempel

Obwohl wir keinen Plan für unseren Weg haben, stoßen wir auf einen weiteren, berühmten Tempel. Der Tempel stammt aus dem Jahr 1170. Der Grundriss vom Dhammayangyi-Tempel entspricht einem griechischen Kreuz. Der Dhammayangyi-Tempel ähnelt einer Pyramide.

Dhammayangyi-Tempel in Bagan
Dhammayangyi-Tempel in Bagan

Der Tempel liegt auf unserem Weg zu den Hügeln für den Sonnenaufgang und -Untergang. Nach dem Sonnenuntergang kommen wir auf dem Rückweg nochmals vorbei.

Dhammayangyi-Tempel in Bagan im Dunst
Dhammayangyi-Tempel in Bagan im Dunst

Shwesandaw-Pagode

Eine weitere, wichtige Sehenswürdigkeit ist die Shwesandaw-Pagode. Die Pagode stammt aus dem Jahr 1057. In der Pagode befindet sich eine Haarreliquie von Buddha.

Shwesandaw-Pagode in Myanmar
Shwesandaw-Pagode in Bagan

Die Shwesandaw-Pagode ist eine Sufenpyramide und besteht aus fünf quadratischen Terrassen. An allen vier Seiten führen Stufen bis zur fünften Terrasse.

Shwesandaw-Pagode in Myanmar
Shwesandaw-Pagode in Bagan

Im Gegensatz zu früheren Zeiten scheint es nicht mehr möglich zu sein, die Pagoden zu besteigen.

Dhammayazika-Pagode

Während unserer Ballonfahrt haben wir die Dhammayazika-Pagode schon von oben gesehen. Während dem Sonnenaufgang sehen wir die Pagode in der Ferne mit den Ballons. Da wir zu Fuß unterwegs sind, ist die Dhammayazika-Pagode zu weit für uns entfernt.

Dhammayazika-Pagode mit Ballone
Dhammayazika-Pagode in Bagan

Es befinden sich im Areal noch weitere Pagoden und Tempel. Eine sehr beliebte dabei ist die  Bupaya-Pagode. Diese liegt hoch oberhalb des Irrawaddy und ist ein beliebtes Ziel zum Sonnenuntergang.

Auf der Seite von Wikipedia über Bagan findest du eine Liste mit vielen Pagoden.

Buddhafiguren in den Pagoden und Tempeln

Nicht nur die Pagoden sind eine Sehenswürdigkeit in Bagan sondern auch die vielfältigen Buddhafiguren.

Pagode und Buddhafigur in Old Bagan
Pagode und Buddhafigur in Old Bagan

An einigen Pagoden befinden sich die Buddhafiguren an der Außenseite.

Pagode mit Buddhafigur in Old Bagan
Pagode mit Buddhafigur in Old Bagan

Ansonsten befinden sich viele Buddhafiguren im Innern der Pagoden. Bei einigen Buddhafiguren haben wir Opfergaben der Gläubigen entdeckt.

Stadtmauer in Bagan

In Old Bagan befinden sich Überreste der alten Stadtmauer. Allzu viel ist davon nicht mehr zu sehen.

Stadtmauer in Bagan
Stadtmauer in Bagan

Es existieren auch noch die Überreste von einem ehemaligen Stadttor.

Sonnenaufgang in Bagan

Zwar ist der Sonnenaufgang vom Ballon ein unvergessliches Erlebnis, jedoch ist er auch von einem Aussichtspunkt sehr reizvoll.

Ballon über den Pagoden zum Sonnenaufgang in Bagan
Ballon über den Pagoden zum Sonnenaufgang in Bagan

Das Schöne ist beim Sonnenaufgang, dass wir nochmals die Ballons beobachten können.

Ballons zum Sonnenaufgang in Bagan
Ballons über den Pagoden zum Sonnenaufgang in Bagan

Nachdem wir nicht nur den Sonnenaufgang beobachten, sondern auch noch die Ballone über uns sehen konnten, machen wir uns auf den Rückweg. Wir nutzen das schöne Licht für weitere Aufnahmen von den Pagoden.

Sonnenuntergang in Bagan

Nicht weit entfernt von einem Hügel für den Sonnenaufgang befindet sich ein künstlicher Hügel für den Sonnenuntergang. Es lockt hier viele Besucher an. Busse bringen die Besucher direkt hierher.

Sonnenuntergang in den Pagoden
Sonnenuntergang in den Pagoden in Bagan

Die Sonne versinkt hier direkt bei einer Pagode. Was für ein schöner Anblick.

Sonnenuntergang in Bagan
Sonnenuntergang in den Pagoden in Bagan

Auf der Karte habe ich die beiden Aussichtspunkte für den Sonnenaufgang und Sonnenuntergang eingetragen. Zum Vergrößern auf die Karte klicken.

Karte mit Aussichtspunkten für Sonnenauf- und -untergang (© GoogleMaps)
Karte mit Aussichtspunkten für Sonnenauf- und -untergang (© GoogleMaps)

Von den Fahrern mit Mopeds wurden wir Morgens und Abends angesprochen, dass sie tolle Orte hierfür kennen. Wir sind unseren Weg gegangen. Wir konnten nicht feststellen, ob es noch möglich sein soll, hierfür Pagoden zu besteigen. Eine Alternative für einen tollen Ausblick ist der 60 Meter hohe Nan Myint Tower.

Informationen und Tipps zu Bagan

Bagan liegt ca. 150 Kilometer von Mandalay entfernt. Bagan liegt am Ostufer vom Irrawaddy. Hier leben ca. 20.000 Einwohner. Bagan besteht seit Mitte 9. Jahrhundert. Bis zum 13. Jahrhundert erlebte Bagan seine Blütezeit. Danach erfolgte der Niedergang und die Hauptstadt des Königreichs wurde Inwa. 2016 beschädigte ein Erdbeben erhebliche Teile der Pagoden.

Das wirtschaftliche Zentrum liegt im Norden in Nyaung-U. Das kulturelle Zentrum wiederum findest du in Old Bagan. 1990 wurden die Bewohner von Old Bagan nach New Bagan zwangsumgesiedelt.

Eintritt zur Archäologischen Zone

Die archäologische Zone in Bagan umfasst die Orte Nyaung U, Old Bagan und New Bagan. Beim Betreten der Zone musst du 25.000 Kyat oder 20 US$ bezahlen. Das Ticket ist 5 Tage gültig.

Es wird hierzu ein Bild von dir gemacht. Du bekommst eine Art Quittung. Diese kannst du auch einfach fotografieren. Wir wurden einmal morgens beim Sonnenaufgang kontrolliert. Ich habe die Quittung auf dem Handy gezeigt und er hat einen Vergleich mit dem hinterlegten Bild gemacht.

Planung für den Aufenthalt in Bagan

Für einen entspannten Aufenthalt in Bagan solltest du auf jeden Fall 3 Übernachtungen bzw. 3 volle Tage einplanen. Wir sind am ersten Morgen schon um 9:00 Uhr in Bagan angekommen und haben diesen Tag schon für die ersten Erkundungen genutzt. Am nächsten Tag haben wir die Ballonfahrt morgens gemacht. Danach waren wir Abends wieder zum Sonnenuntergang in den Pagoden unterwegs. Am folgenden Tag waren wir gleich früh Morgens zum Sonnenaufgang in den Pagoden. Dieser Tag wäre zugleich ein Reservetag gewesen, falls die Ballonfahrt abgesagt worden wäre.

Mein Tipp: Vor allem Morgens und am späten Nachmittag erscheinen die Pagoden und Tempel in einem sanften Licht für schöne Bilder.

Aktivitäten und Ausflüge

Ballonfahrt in Bagan

Die Ballonfahrt zum Sonnenaufgang über die Pagoden in Bagan ist das Highlight. Du kannst die Pagoden aus einer ganz anderen Perspektive sehen. Die Ballonfahrt ist die einzige Möglichkeit für einen Blick auf die über 2.000 Pagoden.

Bootsfahrt auf dem Irrawaddy

Bei einer Bootsfahrt auf dem Irrawaddy kannst du einige Pagoden wiederum aus einer anderen Perspektive sehen. Bei unserer Flusskreuzfahrt von Mandalay nach Bagan konnten wir vor der Ankunft einige Pagoden vom Schiff erblicken.

Ausflug zum Mount Popa

Der Mount Popa ist ein ehemaliger Vulkan, welcher 737 Meter hoch aus einer Ebene aufragt. Auf dem Gipfel befindet sich die Tuyin Taung-Pagode. Von oben hast du einen Ausblick, welcher jedoch vom Wetter abhängt. Ich habe unterschiedliche Meinungen gelesen, ob sich ein Ausflug zum Mount Popa lohnt.

Der Berg liegt ungefähr 50 Kilometer von Bagan entfernt. Mit einem Fahrer soll die Fahrt ca. 50 US$ kosten und man braucht 90 Minuten.

Mein Tipp: Es lohnt sich wirklich die Ballonfahrt morgens zu Buchen. Ein Erlebnis der ganz besonderen Art.

Unterwegs in Bagan

Zu Fuß

Eine Möglichkeit ist die Pagoden zu Fuß zu erkunden. Das haben wir gemacht. Wir sind vor allem Morgens und Abends von Old Bagan aus in den Pagoden unterwegs gewesen.

Mit dem Roller

Mit dem Roller bzw. E-Scooter bist du mobiler und hast einen größeren Aktionsradius. Mit dem Elektroroller kannst du mehr Pagoden in kürzerer Zeit besuchen.

Pferdekutsche

Die Pferdekutsche ist das traditionelle Fortbewegungsmittel in Bagan. Diese Art zur Erkundung der Pagoden ist sehr entspannend. Überall warten Pferdekutschen auf dich. Eine Pferdekutsche kostet ca. 10 – 15 US$ für einen Tag.

Taxi

Mit dem Taxi ist keine Option für die Pagoden. Die Wege dazu sind nicht geeignet.

Bei unserer Ankunft mit dem Schiff aus Mandalay haben wir schlechte Erfahrungen gemacht. Die Taxifahrer verlangen Wucherpreise zu den Hotels. Die Taxifahrer verlangten 15.000 Kyat. Vom Hotel zum Flughafen haben wir dann den normalen Preis von 7.000 Kyat bezahlt.

Mein Tipp: Wer in Ruhe und individuell die Pagoden erkunden möchte, geht zu Fuß oder nimmt einen Roller

Sicherheitshinweis

Als wir in Monywa unterwegs waren, hat uns der Fahrer von Schlangen gewarnt. Wir waren innerhalb der Pagoden immer zu Fuß unterwegs. Gleich am ersten Nachmittag ist uns eine Schlange über den Weg gekrochen.

Schlange in Bagan
Schlange in Bagan

Nachdem wir uns von dem Schreck erholt hatten, sind wir etwas vorsichtiger auf unseren Entdeckungstouren gewesen. Wir haben uns an die Worte von unserem Fahrer erinnert. Zudem haben wir die Augen offen gehalten. Bei der Recherche bin ich auf folgende Aussage gestoßen: Myanmar nimmt den weltweit ersten Platz bei den durch Schlangenbissen verursachten Todesfällen ein.

Essen in Bagan

Wie schon in Mandalay gibt es auch in Bagan viele Essensstände. Wir haben uns hier wieder den heißgeliebten Papayasalat geholt.

Essenstand in Bagan
Essenstand in Bagan

Abends haben wir an einem Restaurant an der Straße gegessen. Diese Restaurants bestehen aus ein paar Tischen mit Stühlen, Sonnenschirmen und einer kleinen Küche. Diese einfachen Restaurants schließen recht früh am Abend. Wir haben einmal Pech als wir um 19:00 Uhr ankommen und wir nichts mehr bekommen.

Mein Tipp: Schau dir einfach an, ob dir so ein Restaurant und die Speisekarte zusagt. Falls du ein gutes Gefühl hast, kannst du dir ein Essen bestellen.

Du findest aber auch viele Restaurants in Bagan. Alternativ kannst du auch im Hotel Essen. Wir haben einmal auch im Hotel gegessen. Geschmacklich eher an den Geschmack der Gäste angepasst und teurer.

Hotels in Bagan

In Bagan gibt es viele Hotels, Hostels und Guesthouses. Du kannst dabei zwischen den Orten Nyaung U, Old Bagan und New Bagan wählen.

Nyaung U ist der größte Ort und bietet preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten und Restaurants. In Nyaung U befindet sich der Flughafen, Busbahnhof und die Schiffsanlegestellen.

Old Bagan befindet sich direkt am Fluss Irrawaddy und direkt am historischen Tempelareal. Du kannst von hier die Pagoden erkunden.

New Bagan liegt weiter südlich. Die Menschen wurden 1990 von Old Bagan nach New Bagan umgesiedelt. Es existieren hier moderne Hotels.

Wir haben uns für das Bagan Thande Hotel in Old Bagan entschieden. Das Hotel liegt direkt am Fluss Irrawaddy. Das besondere sind die Bungalows am Fluss.

Bungalow im Bagan Thande Hotel
Bungalow im Bagan Thande Hotel

Sogar vom Bett aus können wir den Irrawaddy sehen.

Bungalow mit Flussblick im Bagan Thande Hotel
Bungalow mit Flussblick im Bagan Thande Hotel

Am schönsten ist es aber auf der Terrasse. Von der Terrasse haben wir einen Blick auf den Irrawaddy und die vorbeifahrenden Schiffe.

Aussicht vom Bungalow im Bagan Thande Hotel
Aussicht vom Bungalow im Bagan Thande Hotel

Und am Abend haben wir von der Terrasse im Bagan Thande Hotel einen tollen Blick auf den Sonnenuntergang.

Sonnenuntergang am Irrawaddy vom Bagan Thande Hotel
Sonnenuntergang am Irrawaddy vom Bagan Thande Hotel

Nicht nur die Sonnenuntergänge in den Pagoden sind schön, sondern auch hier im Hotel.

Sonnenuntergang vom Bagan Thande Hotel
Sonnenuntergang vom Bagan Thande Hotel

Zum Frühstück haben wir übrigens auch diesen wunderschönen Blick auf den Irrawaddy. Das Frühstück ist sehr reichhaltig. Es besteht aus einer Kombination aus westlich und asiatisch. Dazu gibt es viele frische Früchte.

Mein Tipp: Falls du das Bagan Thande Hotel buchst, dann solltest du einen Bungalow am Fluss wählen. Alle anderen Bungalow sind normal. Ich kann das Hotel empfehlen.

Das Bagan Thande Hotel kannst du direkt bei booking.com* buchen.

An- und Abreise nach Bagan

Mandalay

Von oder nach Mandalay gibt es Verbindungen per Bus und Schiff. Eine weitere Möglichkeit besteht mit dem Zug.

Inle-See (Heho)

Sehr gute Verbindungen bestehen zum Inle-See. Es gibt täglich mehrere Flüge nach Heho. Die Flugzeit beträgt 45 Minuten.

Alternativ gibt es Busverbindungen. Sowohl tagsüber als auch über die Nacht. Die Fahrtdauer beträgt 8 bis 10 Stunden.

Yangon

Von und nach Yangon gibt es die Möglichkeit per Bus und Zug. Mit dem Bus existieren täglich mehrere Verbindungen. Die Fahrtdauer beträgt 8 bis 12 Stunden.

In meinem Beitrag: Myanmar – Sehenswürdigkeiten, Reiseroute und Reisetipps findest du weitere Informationen für deine deine Reise durch dieses wunderbare Land.

Werbehinweis: Der mit einem Sternchen* gekennzeichnete Link in diesem Beitrag ist ein Affiliate-Link. Wenn du etwas über meinen Affiliate-Link bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich aber nichts und es fallen auch keine Gebühren o.ä. an.

Freue mich wenn du den Beitrag teilst:

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Vom Backpacker zum Flashpacker. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips.

2 Replies to “Pagoden in Bagan – Tipps und Informationen”

  1. Pingback: Myanmar - Sehenswürdigkeiten, Reiseroute und Reisetipps

  2. Pingback: Reisen nach Asien: Träum jetzt, flieg später

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.