You are currently viewing Ravensburg – Sehenswürdigkeiten in der Stadt der Türme
Blaserturm in Ravensburg

Ravensburg – Sehenswürdigkeiten in der Stadt der Türme

Womöglich kennst du Ravensburg durch die Spiele. Ravensburg gilt als Stadt der Tore und Türme. Praktischerweise befinden sich die Sehenswürdigkeiten in Ravensburg in der Altstadt. Bei einem gemütlichen Spaziergang entdecken wir die Türme und Tore. Ich lebte für eine kurze Zeit in Ravensburg. In meinem Rundgang zeige ich dir die Sehenswürdigkeiten in Ravensburg und weitere schöne Winkel in der Altstadt.

Tore und Türme – Sehenswürdigkeiten in Ravensburg

In und rund um die Altstadt verteilt, ragen die Türme und Tore in den Himmel. Wir haben einen wunderschönen, sonnigen Nachmittag erwischt. Die weißen Türmen bilden einen tollen Kontrast vor dem stahlblauen Himmel ohne eine Wolke.

Marienplatz und Blaserturm

Wir starten im Herzen der Altstadt am Marienplatz. Der Blaserturm dominiert den Marienplatz mit 51 Meter Höhe. Der Blaserturm wurde Anfang des 10. Jahrhunderts erbaut und diente ursprünglich als Spähturm. Diese Funktion hatte der Blaserturm bis 1911. Am Blaserturm angeschlossen ist das Waaghaus.

Marienplatz und Blaserturm in Ravensburg
Marienplatz und Blaserturm in Ravensburg

Der weiße Turm ragt in den blauen Himmel. Wie der Name es vermuten lässt, befand sich im Waaghaus die städtische Waage sowie die städtische Münze und Läden. Die Stadtmauer verlief ursprünglich direkt am Waaghaus und dem Blaserturm entlang. Durch die Stadterweiterung rückte der Blaserturm aus dem Stadtrand in das Zentrum der Stadt.

Blaserturm in Ravensburg
Blaserturm in Ravensburg

Direkt gegenüber blicken wir auf das Lederhaus. Die Fassade glänzt mir Malereien aus der Renaissance. Falls du Informationen benötigst, bist du hier richtig. Im unteren Stockwerk findest du die Touristen-Information.

Lederhaus und Touristeninformation beim Marienplatz
Lederhaus und Touristeninformation beim Marienplatz

Wir folgen von hier aus der Bachstraße. Die Flappach fließt hier entlang und führt uns zum Untertor.

Flappach in der Bachstraße in Ravensburg
Flappach in der Bachstraße in Ravensburg

Untertor

Das Untertor begrenzt den westlichen Teil der Altstadt. Das Untertor stammt aus dem Jahr 1363 und ragt 36 Meter in die Höhe. Teile der Stadtmauer grenzen an das Untertor. Bis in das 19 Jahrhundert verlief hier zusätzlich noch ein Stadtgraben zur Sicherung.

Untertor in Ravensburg
Untertor in Ravensburg

Vom Untertor spazieren wir unter Bäumen zum Gemalten Turm.

Gemalter Turm

Der Turm aus dem 15. Jahrhundert erhielt seinen Namen durch die Bemalung mit dem Rautenmuster. Im Vordergrund eines der Fachwerkhäuser in der Altstadt.

Gemalter Turm und Fachwerkhaus in der Altstadt von Ravensburg
Gemalter Turm und Fachwerkhaus in der Altstadt von Ravensburg

Der Gemalte Turm befindet sich in der Nordwest-Ecke der Altstadt. Von hier folgen wir der Charlottenstraße und Grüner Turm Straße bei unserem Rundgang durch Ravensburg.

Grüner Turm

An der Grüner Turm Straße stehen wir vor dem gleichnamigen Turm. Der Grüner Turm wurde im 15. Jahrhundert erbaut. Die grün glasierten Dachziegel sind der Namensgeber für den Turm. Der Grüner Turm diente als Gefängnis bis 1943.

Grüner Turm in Ravensburg
Grüner Turm in Ravensburg

Wir folgen der Straße und dem Gebäude und stehen schon vor dem nächsten Tor.

Frauentor

Im Jahr 1318 nach seiner Erbauung wurde dieses Tor als Niederes Tor benannt. Da es direkt neben der Liebfrauenkriche steht, wurde es später in Frauentor umbenannt. Ähnlich wie der Grüne Turm wurde es von 1747 – 1751 als Kriminalgefängnis und von 1837 – 1892 als Oberamtsgefängnis genutzt. Das Frauentor ist 35 Meter hoch.

Frauentor in Ravensburg
Frauentor in Ravensburg

Die Liebfrauenkirche wurde 1279 fertiggestellt. Die Liebfrauenkriche stellt ein sakrales Bauwerk im spätgotischen Stil dar.

Liebfrauenkirche in Ravensburg
Liebfrauenkirche in Ravensburg

Schellenberger Turm

Unser Rundgang führt uns an die Nordost-Ecke der Altstadt, welche der Schellenberger Turm markiert. Der Turm soll aus dem 13. Jahrhundert stammen. Der Fachwerkaufbau und das Dach stürzten 1773 ein und wurden nicht wieder aufgebaut.

Schellenberger Turm in Ravensburg
Schellenberger Turm in Ravensburg

Das Obertor in Ravensburg durchfahren wir regelmäßig auf dem Weg nach München.

Obertor

Vermutlich stehen wir beim Obertor vor dem ältesten Stadttor in Ravensburg. Es wird vermutet, dass das Obertor das älteste Stadttor von Ravensburg ist. In den Jahren 1431 und 1432 wurde das Obertor erneuert. Im 42 Meter hohen Turm läutete früher bei Hinrichtungen ein Glöcklein.

Obertor in Ravensburg
Obertor in Ravensburg

Mehlsack

Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Ravensburg ist der Mehlsack. Der 51 Meter hohe Turm ist von weitem sichtbar. Diesen haben wir uns für das Ende unseres Rundgangs aufbehalten. Der Mehlsack wurde 1425 erbaut und ist das Wahrzeichen von Ravensburg. Ursprünglich war der Name Weißer Turm. Durch seine runde Form und den weißen Verputz stammt seit dem 16. Jahrhundert die Bezeichnung Mehlsack.

Mehlsack in Ravensburg
Mehlsack

Veitsburg auf dem Burgberg

Vom Mehlsack folgen wir dem Philosophenweg, welcher sich in Serpentinen den Burgberg hochschlängelt. Viele benutzen diesen sonnigen Tag für ein Sonnenbad entlang des Wegs. Die nach dem heiligen Veit geweihte Burgkapelle wurde um das Jahr 1000 erstmals namentlich erwähnt.

Veitsburg in Ravensburg
Veitsburg in Ravensburg

Die Veitsburg ist ein idealer Aussichtspunkt über die Stadt Ravensburg. Wir erblicken einige Sehenswürdigkeiten in Ravensburg wir den bemalten Turm und Blaserturm. Zur Anlage der Veitsburg gehören noch eine Jugendherberge und eine Gaststätte mit Biergarten.

Aussicht auf Ravensburg von der Veitsburg
Aussicht auf Ravensburg von der Veitsburg

Fachwerkhäuser in der Altstadt

Ravensburg glänzt nicht nur mit Türmen und Toren sondern mit einigen Fachwerkhäusern in der Altstadt.

Regional und überregional bekannt ist die Zehntscheuer als Kleinkunstbühne in Ravensburg.

Kunst in Ravensburg

Neben Sehenswürdigkeiten in Ravensburg entdecken wir einiges an Kunst. Einen ähnlichen Bekanntheitsgrad wie der Mehlsack besitzt das Blaue Haus in Ravensburg. Das Blaue Haus stammt von dem Künstler Ottmar Hörl, der ebenfalls die Beethoven-Statuten in Bonn entworfen hat. Die Bank und der Baum gehören zu dem Kunstwerk. Blau steht für die Unendlichkeit des Himmels. Das Blaue Haus findest du am Ende der Meersburger Straße stadtauswärts.

Blaues Haus von Ottmar Hörl
Blaues Haus von Ottmar Hörl

Im Gegensatz zum Blauen Haus entdecken wir weitere Kunst innerhalb der Altstadt. In der Galerie 21.06 befinden sich Galerien für zeitgenössische Kunst.

Skulptur vor der Galerie 21.06
Skulptur vor der Galerie 21.06

Verteilt in der Altstadt fallen uns weitere Kunstobjekte auf. An mehreren Stellen dient eine Euro-Palette als Grundlage für Kunstwerke.

Beim Aussichtspunkt auf dem Burgberg steht: “Geh deinen Weg neu gestärkt”

Mein Fazit und Tipps zu Ravensburg

  • Ein Besuch in Ravensburg lohnt sich. Die Altstadt ist übersichtlich und wunderschön.
  • Für unseren Rundgang schlenderten wir gemütlich in zwei Stunden durch die Straßen und Gassen in der Altstadt von Ravensburg. Ein paar wenige Türme und Tore haben wir ausgelassen.
  • Im Juni, August und September ist der Mehlsack sonntags von 11 -16 geöffnet. Der Preis beträgt 3,50 Euro.
  • Für 3,50 Euro kannst du den Blaserturm besteigen. Der Blaserturm ist im Zeitraum Mai bis September von 11:00 bis 16:00 geöffnet.
  • Vom Mehlsack und Blaserturm bietet sich ein Blick über Ravensburg und bei guten Wetter bis zu den Alpen.

Essen und Trinken

In Ravensburg befinden sich Restaurants und Gaststätten in der Altstadt, Durch Corona und den Lockdown waren diese geschlossen. Bei dem sonnigen Wetter gönnten wir uns ein leckeres Eis und setzten uns auf eine Bank in der Bachstraße.

Einen besonderen, persönlichen Tipp in der Nähe: Das Wirtshaus am Gehrenberg in Markdorf. Im Sommer lockt der Biergarten mit Blick auf den Bodensee und die Alpen. Neben der Aussicht kannst du leckeres Essen genießen. Ich war dort oftmals. Neben der Gaststätte bietet sich ein Besuch in der Kleinkunstbühne an.

Übernachten in Ravensburg

In Ravensburg und Umgebung bieten sich vielfältige Möglichkeiten für eine Übernachtung.



Booking.com

Du kannst dies direkt bei Booking.com buchen*

Anreise nach Ravensburg

Ravensburg liegt in unmittelbarer Nähe zum Bodensee. Entweder kannst du vom Bodensee einen Ausflug nach Ravensburg machen oder umgekehrt.

Von München und Stuttgart liegt Ravensburg zwei Stunden mit dem Auto entfernt. Rund um die Altstadt befinden sich Parkhäuser. Wir haben das Parkhaus am Marienplatz gewählt. Das Parkhaus ist hell und die Größe der Parkplätze entspricht heutigen Autos. Über jedem Parkplatz befindet sich ein Lämpchen. Damit lässt sich leicht ein freier Parkplatz finden.

Eine Anreise mit dem Zug bietet sich ebenso an. Der Bahnhof liegt in Fußnähe zur Altstadt. Von Stuttgart fährt der Zug in zwei Stunden nach Ravensburg. Von München sind es wenige Minuten länger. Viele Züge fahren nicht direkt nach Ravensburg und ein Umsteigen in Ulm ist notwendig.

Werbehinweis: Der mit einem Sternchen* gekennzeichnete Link in diesem Beitrag ist ein Affiliate-Link. Wenn du etwas über meinen Affiliate-Link bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich aber nichts und es fallen auch keine Gebühren o.ä. an.

Freue mich wenn du den Beitrag teilst:

Thomas

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips. Mit dem Blog möchte ich über meine Reisen informieren und zum Reisen inspirieren.

Dieser Beitrag hat 10 Kommentare

  1. Elke

    Lieber Thomas,
    von Ravensburg kenne ich tatsächlich nur das Spieleland. Als die Kinder noch klein waren – lang ist’s her! Danke, dass du mir gezeigt hast, was es sonst noch zu entdecken gibt. Ich sollte tatsächlich mal wieder hinfahren!
    Liebe Grüße
    Elke

    1. Thomas

      Liebe Elke,
      Danke für den Kommentar. Ein Stopp in Ravensburg kann ich dir wirklich empfehlen.
      Herzliche Grüße
      Thomas

  2. Ein schöne Zusammenstellung, gibt einen guten Einblick in die Stadt. Eine Freundin von mir hat mir ebenfalls schon von Ravensburg vorgeschwärmt. Es wird höchste Zeit, dass ich mir Ravensburg selbst einmal anschaue. Vielleicht dürfen wir ja bald mal wieder über die Grenze. Dann werde ich zwischen Türmen und Fachwerkhäusern auf deinen Spuren wandeln.

    Liebe Grüße
    Carola

    1. Thomas

      Hallo Carola,
      Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich hoffe selbst, dass bald wieder die Grenzen für Reisen geöffnet werden.
      Drücke dir die Daumen.
      Herzliche Grüße
      Thomas

  3. Kathleen

    Lieber Thomas,

    vielen Dank für diesen Beitrag. Ravensburg ist von uns gar nicht so weit entfernt, trotzdem haben wir es noch nicht dort hin geschafft. Aber das sollte ich unbedingt mal ändern.

    Liebe Grüße
    Kathleen

    1. Thomas

      Liebe Kathleen,
      und ich danke dir für deinen Kommentar. Wenn du nicht so weit entfernt lebst, solltest du einfach einmal Ravensburg besuchen.
      Herzliche Grüße
      Thomas

  4. Theresa

    Oh, da kommen Kindheitserinnerungen auf! Ravensburg ist richtig, richtig schön. Ein sehr toller Beitrag dazu. Da hab ich richtig Lust mal wieder hinzufahren.

    Liebe Grüße aus Berlin

    1. Thomas

      Hallo Theresa,
      freut mich, wenn ich Kindheitserinnerungen wecken konnte und dir mein Beitrag gefallen hat.
      Liebe Grüße
      Thomas

  5. Nadine

    Hallo Thomas,

    immer wieder interessant mal etwas über die Gegend zu lesen, in der man wohnt. Witzigerweise bin ich selbst noch nicht auf die Idee gekommen, etwas über Ravensburg zu schreiben – dabei ist es ja wirklich eine süße, kleine Stadt. Schade, dass ihr aufgrund von Corona keine Chance hattet, eines der Restaurants zu besuchen.

    Liebe Grüße,
    Nadine

    1. Thomas

      Hallo Nadine,
      ich kenne das auch, dass man in seiner Umgebung gar nicht so schaut und erkundet. Beim nächsten Mal besuchen wir dann auch ein Restaurant.
      Du hast ja noch die Chance etwas über Ravensburg aus der Sicht einer Einheimischen zu schreiben.
      Liebe Grüße
      Thomas

Schreibe einen Kommentar