Mit dem Zug Argo Wilis von Bandung nach Yogyakarta

Trotz der Nähe unseres Favehotel Hyper Square zum Bahnhof brauchten wir mit unserem Gepäck ein Taxi zum Bahnhof. Pünktlich waren wir am Bahnhof in Bandung für unsere heutige Zugfahrt mit dem KA Argo Wilis von Bandung nach Yogyakarta. Das Motto des Tages sollte werden Grün, Grüner, am Grünsten. Eine Zugfahrt in Bildern.

Die Bahnhofsgebäude sind in Indonesien eher kleiner und man kann sie auch mal leicht übersehen.

Bahnhof in Bandung

Bahnhof in Bandung

Die Strecke mit etwas über400 Kilometer liegt vor uns.

Gleis im Bahnhof Bandung

Gleis im Bahnhof Bandung

Der KA Argo Wilis hat ausschließlich Wagen mit der Eksekutif Class (1. Klasse), die klimatisiert sind. Der Zug ist benannt nach den Wilis Bergen im Ostteil von Java. Melissa von Indojunkie hat in einem Gastbeitag bei Stefan von Faszination Südostasien eine Zugfahrt in der Holzklasse beschrieben, wer einen Vergleich haben möchte.

KA Argo Wilis in Bandung

KA Argo Wilis in Bandung

Einsteigen im Bahnhof von Bandung. Die Fahrkarte hatte uns rund 365.000 IDR (ca. 25 Euro) gekostet und das Voucher hatten wir uns schon aus Deutschland besorgt Tipps zu Bahnreisen in Indonesien kommen noch).

Einsteigen in Argo Wilis im Bahnhof Bandung

Einsteigen in Argo Wilis im Bahnhof Bandung

Die Sitze sind sehr bequem und lassen sich weit nach hinten verstellen. Mir persönlich war die Klimaanlage zu kalt (was bei mir aber oft der Fall ist). Ich habe dann immer gleich was wärmeres griffbereit.

Im KA Argo Wilis von Bandung nach Yogyakarta

Im KA Argo Wilis von Bandung nach Yogyakarta

Der Zug startet pünktlich in Bandung und die Häuser stehen sehr dicht bis an die Bahngleise heran. Wir konnten teilweise hineinsehen. Das Sightseeing hat begonnen.

Raus aus Bandung

Raus aus Bandung

Immer wieder erblicken wir unterschiedliche Häuser und bekommen einen Eindruck davon, wie die Menschen hier leben.

Was uns ein Großteil der Strecke begleiten wird sind die Reisfelder. Bei diesem Reisfeld wurde der Reis bereits geerntet und liegt zum Trocknen aus.

Reis zum Trocknen

Reis zum Trocknen

Die Strecke führt uns durch eine gebirgige Landschaft auf über 700 Meter. Es geht durch den Dschungel. Der Zug fährt relativ gemütlich und es wackelt. Hier überquert der Zug ein Holzviadukt.

Argo Wilis auf einem Viadukt

Argo Wilis auf einem Viadukt

Ich spüre die Höhe, da es noch etwas kühler im Wagen wird. Die Ausblicke sind immer wieder sehr beeindruckend. Was immer konstant bleibt ist die Farbe Grün.

Blick auf eine Ebene mit Reisfelder und Dörfer

Blick auf eine Ebene mit Reisfelder und Dörfer

Wir erblicken Reisfelder und -Terrassen in unterschiedlichen Variationen. Wir sehen unterschiedliche „Zustände“ beim Reis. Vom frisch angepflanzten bis hin zum geernteten Reis.

Hin und wieder verschwindet der Blick auf Reisfelder und wir durchqueren den Dschungel.

Argo Wilis von Bandung nach Yogyakarta

Argo Wilis von Bandung nach Yogyakarta

Uns gefällt immer wieder zur Abwechslung auch der Blick auf Häuser die irgendwo plötzlich am Fenster auftauchen und kurz einen Blick gewähren.

Jeder Meter wird genutzt für den Anbau von Reis. Richtig schön sind immer wieder die Terrassen anzusehen.

Blick auf Reisterrassen aus dem Zug

Blick auf Reisterrassen aus dem Zug

 

Oft waren wir mit dem Zug ganz dicht bei den Landarbeiten und hatten das Gefühl wir könnten mithelfen.

Bei der Arbeit im Reisfeld

Bei der Arbeit im Reisfeld

Weiter geht es Richtung Yogyakarta. Die bergige Landschaft verabschiedet sich langsam. Wir sehen jetzt größere Reisefelder.

Blick auf ein Reisfeld mit Wasser

Blick auf ein Reisfeld mit Wasser

Richtung Yogyakarta eröffnen sich weite Ebenen. Was bleibt sind die Reisfelder und die Farbe Grün.

Blick auf Reisfelder

Blick auf Reisfelder

Um 16.00 erreichten wir Yogyakarta. Entspannt und mit vielen (visuellen) Eindrücken. Ich gebe ja zu, dass ich hin und wieder auch die Augen geschlossen und ein Nickerchen gemacht habe. Der Jetlag war einfach noch nicht vorbei.

 

11 Anmerkungen zu “Mit dem Zug Argo Wilis von Bandung nach Yogyakarta

  1. Andersreisender

    Spannend… mit dem Zug durch Indonesien… das hatte ich bisher noch nicht. Aber ich bin ja sowieso in Asien vernarrt – und wenn es dann noch dazu mit dem Zug durch die herrliche Landschaft geht bin ich nicht mehr zu bremsen. 😉

    Antworten
  2. Pingback: Paskal Food Market in Bandung - Reisen und Essen

  3. Stefan

    Hi Thomas,

    schöne Bilder. Ich fahre im Ausland auch am liebsten mit dem Zug. Bisher am meisten in Indien und Vietnam.

    Danke für die Verlinkung. 🙂

    Viele Grüße
    Stefan

    Antworten
    • thomas Autor dieses Beitrags:

      Hallo Stefan,
      ich bevorzuge auch den Zug bei den Reisen. War in Indonesien auch schneller. In Thailand, Malaysia und dann ganz viel in China war ich mit dem Zug unterwegs.
      Lg Thomas

      Antworten
  4. Pingback: 7 Tipps rund um die Puncak Pass Teeplantagen, Bogor und Bandung

  5. Pingback: 5 Tipps für ein unvergessliches Erlebnis von Borobudur

  6. Pingback: Suite mit Aussicht auf Donau im Arcotel Nike Linz

  7. Pingback: 5 Gründe wieso sich eine Reise durch Java in Indonesien lohnt

  8. Pingback: Individualreise durch Indonesien - Reisen und Essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *