Sehenswürdigkeiten in Landshut – Rundgang durch Altstadt und Burg Trausnitz
Rathaus in der Altstadt in Landshut

Sehenswürdigkeiten in Landshut – Rundgang durch Altstadt und Burg Trausnitz

Die Sehenswürdigkeiten in Landshut findest du in der Altstadt und Neustadt. Zusätzlich lohnt ein Besuch in der Burg Trausnitz. Landshut war uns bisher nur vom Namen bekannt.

Wusstest du, dass Landshut sogar einmal die Hauptstadt von Bayern war? Das liegt schon einige Jahre zurück. 1231 war Landshut die Hauptstadt des Herzogtums Bayerns.

Auf der Rückfahrt von Regensburg fahren wir extra über Landshut nach München. Unseren Rundgang durch Landshut starten wir von der Mühleninsel. Von der Mühleninsel überqueren wir zuerst den Mühlensteg über die Isar.

Blick auf den Mühlensteg über die Isar
Blick auf den Mühlensteg über die Isar

Nachdem wir die ersten schönen Stadtansichten vom Mühlensteig genießen konnten, sind wir sofort von den beiden folgenden Gassen begeistert.

Anschließend befinden wir uns schon in der Altstadt von Landshut. Unsere erste der Sehenswürdigkeiten in Landshut.

Altstadt in Landshut

Der Name Altstadt in Landshut ist etwas irreführend. In Landshut ist mit der Altstadt, die 700 Meter lange Straße im Zentrum gemeint. Diese Straße ist der Mittelpunkt von Landshut und zugleich Flaniermeile. Die verschiedenen Häuser sind die Sehenswürdigkeiten in Landshut.

Bei unserem Rundgang stehen wir zuerst vor dem Rathaus in der Altstadt. Der Anblick begeistert mich. Das Rathaus entstand aus der Vereinigung von drei Häusern. Der Mittelbau stammt aus dem Jahr 1380. Die beiden anderen Häuser aus den Jahren 1503 und 1475. Wer den Frankfurter Römer kennt, wird die Ähnlichkeit erkennen. Ein Blick in den Prunksaal vom Rathaus lohnt sich zudem.

Rathaus in der Altstadt in Landshut
Rathaus in der Altstadt in Landshut

Für die nächsten Sehenswürdigkeiten in Landshut müssen wir lediglich der Altstadt entlang gehen. Wir stehen vor dem ehemaligen Postamt, welches ursprünglich ebenfalls aus 3 Häusern bestand. Die Häuser stammen aus den Jahren 1557, 1597 und 1601. Die Fassade beeindruckt mich durch die Renaissancebemalung.

Ehemalige Alte Post in der Altstadt von Landshut
Ehemalige Alte Post in der Altstadt von Landshut

Obwohl die Häuser und Fassaden in der Altstadt das Highlight sind, lohnt sich auch immer wieder ein Blick hinein oder dahinter. Der Innenhof der Stadtresidenz in Landshut lohnt einen Besuch. Die Stadtresidenz wurde 1543 fertiggestellt. Der Innenhof wird für Konzerte und Veranstaltungen genutzt. Du kannst sogar auch den Innenhof anmieten.

Innenhof der Stadtresidenz in Landshut
Innenhof der Stadtresidenz in Landshut

Anschließend folgen wir weiter der Altstadt entlang. Die Gebäude, die Farben der Fassaden und die Formen der Giebel begeistern uns.

Altstadt 260 mit Walmdach und Arkaden
Altstadt 260 mit Walmdach und Arkaden

Das wunderschöne Wetter in Landshut lädt dazu ein, die Häuser in Ruhe zu betrachten. Die Farben der Fassaden erinnern mich an die Altstadt von Dinkelsbühl.

Falls du schöne Arkaden liebst, bist du in der Altstadt in Landshut goldrichtig. An dem sonnigen Tag waren die Menschen lieber in der Sonne unterwegs. Glück für uns, dass wir schöne Bilder machen konnten.

Arkaden in der Altstadt von Landshut
Arkaden in der Altstadt von Landshut

Gleichfalls hast du schöne Blicke von den Arkadengängen auf die gegenüberliegenden Häuser. Zudem kannst du auch bei Niederschlägen gut geschützt die Altstadt besichtigen.

Blick von den Arkaden auf die Häuser in der Altstadt
Blick von den Arkaden auf die Häuser in der Altstadt

Fast am Ende der Altstadt blicken wir zum 131 Meter hohen Turm der Stiftskirche St. Martin empor. Mit dem Bau der Stiftskirche St. Martin wurde um 1385 gestartet. Um das Jahr 1500 war der Bau beendet. Du solltest auch einen Blick in die Kirche beim Rundgang werfen.

Stiftskirche St. Martin in Landshut
Stiftskirche St. Martin in Landshut

Der Turm der Stiftskirche St. Martin ist übrigens der weltweit höchste Backsteinbau der Welt und der höchste Kirchturm in Bayern.

Stiftskirche St. Martin in der Altstadt in Landshut
Stiftskirche St. Martin in der Altstadt in Landshut

Wir erreichen bei unserem Rundgang in Landshut das Ende der Altstadt und gegen noch einige Meter am Dreifaltigkeitsplatz entlang.

Burg Trausnitz in Landshut

Unser nächstes Ziel ist die Burg Trausnitz in Landshut. Die Burg stammt aus dem 13. Jahrhundert. Damals gehörte die Burg noch nicht zu Landshut. Die Staufer und ihre Kultur prägten zu Beginn die Burg Trausnitz. Später war die Burg Residenz und Regierungssitz.

Zuerst gehen wir die Alte Bergstraße ein Stück nach oben.

Alte Bergstrasse zur Burg Trausnitz
Alte Bergstrasse zur Burg Trausnitz

Nachdem wir dort einige Meter nach oben gehen, nehmen wir anschließend die Fürstentreppe.

Fürstentreppe zur Burg Trausnitz in Landshut
Fürstentreppe zur Burg Trausnitz in Landshut

Am Ende der Fürstentreppe ergibt sich ein sehr schönes Fotomotiv, wenn du nach oben blickst.

Blick zum Himmel beim Aufgang zur Burg Trausnitz
Blick zum Himmel beim Aufgang zur Burg Trausnitz

Am Ende der Fürstentreppe stehen wir vor der Burg Trausnitz. Diese Seite ist von der Stadt abgewandt. An die Burg Trausnitz schließt sich der Hofgarten an.

Burg Trausnitz in Landshut
Burg Trausnitz in Landshut

Der Innere Burghof der Burg Trausnitz gefällt mir sehr. Das Licht am Nachmittag ist sehr passend und schön für die Aufnahmen.

Innerer Burghof der Burg Trausnitz
Innerer Burghof der Burg Trausnitz

Bei unserem Rundgang durch die Burg Trausnitz entdecken wir ein Fenster mit einem wunderschönen Blick auf die Stiftsbasilika St. Martin.

Blick durch das Fenster auf die Stiftsbasilika St. Martin
Blick durch das Fenster auf die Stiftsbasilika St. Martin

Wir umrunden die Burg. Von außerhalb haben wir einen wunderschönen Panoramablick auf Landshut. Zudem gibt es hier die Burgschänke. Hier kannst du bei einem Drink in der Sonne die Aussicht genießen.

Unser Rückweg führt uns an den Befestigungsanlagen vorbei.

Mauer an der Burg Trausnitz in Landshut
Mauer an der Burg Trausnitz in Landshut

Nachdem wir die Burg verlassen, führt uns unser Rundweg in die Neustadt in Landshut.

Neustadt in Landshut

Ebenso wie die Altstadt ist auch die Neustadt eine Straße. Sie liegt mit etwas Abstand parallel zur Altstadt. Ähnlich wie in der Altstadt, staunen wir auch hier über die wunderschönen Häuser und die Fassaden.

Neustadt in Landshut
Neustadt in Landshut

Obwohl es schon Herbst ist, ist uns das Licht immer noch gut gesinnt. Zuerst kommen wir nach der Burg am Kriegerdenkmal vorbei. Rechts und links zweigen schöne Gassen ab.

Am anderen Ende der Neustadt liegt die Ursulinenkirche in Landshut. Der Gebäudekomplex der Kirche mit der Realschule dominiert die Neustadt.

Ursulinenkirche in Landshut
Ursulinenkirche in Landshut

Zu diesem Zeitpunkt sind wir schon schwer beeindruckt von den Sehenswürdigkeiten in Landshut. Von der Ursulinenkirche ist es nicht mehr weit bis zur Isar.

Entlang der Isar in Landshut

Zwar haben wir schon einige Meter in den Füßen, jedoch wollen wir auch noch einige Schritte an der Isar entlanggehen. Jedoch statt zurück in Richtung Mühleninsel zu gehen, schlagen wir erst einmal die entgegengesetzte Richtung ein. Wir folgen dem Orbankai in Richtung Maxwehr.

Häuser an der Isargestade in Landshut
Häuser an der Isargestade in Landshut

Der Weg entlang der Isar ist wunderschön. Folglich krönt das unseren Rundgang durch Landshut mit den Sehenswürdigkeiten.

Danach schlagen wir den Rückweg ein. Von der Mühleninsel blick wir auf das Heilig-Geist-Spital an der Isar.

Heilig-Geist-Spital an der Isar in Landshut
Heilig-Geist-Spital an der Isar in Landshut

Bevor wir uns Rundgang in Landshut beenden, haben wir diesen letzten Blick auf die Isar vom Mühlensteg.

Blick vom Mühlensteg auf die Isar in Landshut
Blick vom Mühlensteg auf die Isar in Landshut

Danach geht es zurück zum Auto und wir setzen unsere Rückfahrt fort.

Tipps und Informationen zu Sehenswürdigkeiten in Landshut

  • Wir waren von unserem Besuch und Rundgang in Landshut total begeistert. Eine halben Tag solltest du auf jeden Fall einplanen.
  • Ein weit über die Grenzen von Bayern bekanntes Event, ist die Landshuter Hochzeit. Die Landshuter Hochzeit ist ein historisches Spiel aus dem Jahr 1475, das zu den größten in Europa zählt. Alle vier Jahre findet die Landshuter Hochzeit statt.
  • Hinweis für Fotografen: Je nach Jahres- und Uhrzeit sind die Häuser zu unterschiedlichen Zeiten im (Sonnen-)Licht oder Schatten. Wir waren im Oktober zwischen 14:30 und 17:00 Uhr unterwegs.

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Landshut

  • Regensburg: Die Altstadt von Regensburg gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Wir haben Regensburg und Landshut miteinander kombiniert. Nach einer Übernachtung in Regensburg sind wir anschließend nach Landshut gefahren. Sowohl per Auto als auch per Bahn gibt es gute Verbindungen zwischen den beiden Städten.
  • Freising: Freising ist die älteste Stadt an der Isar mit einer schönen Altstadt.
  • Flughafen München: Im Besucherpark München kannst du den Flughafen erleben. Es gibt dort Ausstellungen, Rundfahrten und vom Besucherhügel einen Blick auf die Start- und Landebahnen.

Anreise nach Landshut

  • Landshut liegt direkt an der A92. Von München sind es etwas über 70 Kilometer. Wir sind mit dem Auto nach Landshut gefahren. Wir haben im Parkhaus Zentrum Stadtwerke Landshut auf der Mühleninsel geparkt. Von dort waren wir sehr schnell in der Altstadt. Der Parkplatz Grieserwiese liegt südlich vom Dreifaltigkeitsplatz. Dort befinden sich 1.300 Stellplätze und es kostet nur 1 Euro pro Tag.
  • Mit der Bahn gibt es gute Verbindungen von München. Die Fahrt dauert ca. 1 Stunde. Vom Bahnhof in die Altstadt verkehren Busse.

Restaurant in Landshut

Während unserem Rundgang sind wir an Restaurants, Gasthöfen und Imbissen vorbeigekommen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Natürlich befinden sich auch Cafes in Landshut. Beim Pastry-Shop von NEON in der Altstadt wurden wir schwach und haben einige Törtchen gekauft.

Hotel in Landshut

Es lohnt sich aus meiner Sicht auch durchaus in Landshut zu übernachten anstatt nur einen Zwischenstopp einzulegen.

Booking.com

Werbehinweis: Der mit einem Sternchen* gekennzeichnete Link in diesem Beitrag ist ein Affiliate-Link. Wenn du etwas über meinen Affiliate-Link bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich aber nichts und es fallen auch keine Gebühren o.ä. an.

Freue mich wenn du den Beitrag teilst:

Thomas

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips. Mit dem Blog möchte ich über meine Reisen informieren und zum Reisen inspirieren.

Schreibe einen Kommentar