You are currently viewing Kronach – Sehenswürdigkeiten in der historischen Altstadt
Blick vom Fluss Haßlach auf Kronach

Kronach – Sehenswürdigkeiten in der historischen Altstadt

Unser nächster Stopp entlang der Burgenstrasse ist Kronach. Wir sind auf die Sehenswürdigkeiten in Kronach gespannt. Die Festung Rosenberg thront über die Stadt und ist die Sehenswürdigkeit in Kronach. Darunter lockt die Altstadt mit kleinen Straßen und Gassen. Wir sind gespannt was wir in Kronach entdecken werden.

Kronach unterteilt sich in drei Teile: Ganz oben dominiert die Festung Rosenberg. Darunter liegt die Obere Stadt. Zugleich die historische Altstadt. In der Ebene liegt die Untere Stadt. Bei der unteren Stadt fließen die Flüsse Haßlach, Kronach und Rodach zusammen.

Neben der Festung Rosenberg und den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt, finden sich vielerorts Hinweise auf Lucas Cranach. Lucas Cranach der Ältere wurde in Kronach geboren. Lucas Cranach war einer der bedeutendsten deutschen Maler, Grafiker und Buchdrucker der Renaissance.

Blick vom Fluss Haßlach auf Kronach und die obere Stadt mit Festung Rosenberg
Blick vom Fluss Haßlach auf Kronach und die obere Stadt mit Festung Rosenberg

Chronologisch zu den drei Teilen von Kronach starten wir die Erkundung der Sehenswürdigkeiten von Kronach.

Festung Rosenberg

Nach einem steilen Anstieg von der Altstadt erreichen wir das Tor zur Festung Rosenberg. Die erste namentliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1249. Die Festung Rosenberg ist einer der größten und besterhaltenen Festungsanlagen in Europa.

Tor zur Festung Rosenberg
Tor zur Festung Rosenberg

Nie bezwungen, nie erobert! Bei der Lage und beim Anblick des Wehrbaus wundert uns das nicht. Alles wirkt sehr mächtig auf uns. Beim genauen Hinsehen sind die verschiedenen Bauphasen erkennbar. Vom Mittelalter stammt der Bergfried. Die Mauern und Türme aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Der bastionäre Pentagon aus dem Spätbarock. Im 18. Jahrhundert wurde die Stadt Kronach Eigentümer der Festung Rosenberg.

Festung Rosenberg - Sehenswürdigkeiten in Kronach
Festung Rosenberg – Sehenswürdigkeiten in Kronach

Von der Festung Rosenberg haben wir einen atemberaubenden Blick auf die Obere und Untere Stadt von Kronach. Besonders schön ist das Licht am späten Nachmittag und Abend.

Aussicht von der Festung Rosenberg auf Kronach
Aussicht von der Festung Rosenberg auf Kronach

Tipp zur Festung Rosenberg

In der Festung kannst du auch übernachten. Es gibt dort ein Hotel. Einen Parkplatz findest du unterhalb der Festungsanlage.

Obere Stadt – Historische Altstadt

Unterhalb der Festung Rosenberg liegt die Obere Stadt. Zugleich die historische Altstadt von Kronach. Die Altstadt wird von zwei Straßen durchzogen: Lucas-Cranach-Straße und Amtsgerichtstraße.

Bamberger Tor

Das Bamberger Tor zählt zu den weiteren Sehenswürdigkeiten in Kronach. Von der Unteren Stadt führt eine Straße durch das Bamberger Tor in die Obere Stadt. Das Bamberger Tor ist das einzig verbliebene Stadttor in Kronach. Das Wappen der Stadt oberhalb vom Tor begrüßt die Besucher

Bamberger Tor - Sehenswürdigkeiten in Kronach
Bamberger Tor – Sehenswürdigkeiten in Kronach

Die Innenseite vom Bamberger Tor ist komplett mit Fachwerk versehen.

Bamberger Tor in Kronach (von der Oberen Stadt gesehen)
Bamberger Tor in Kronach (von der Oberen Stadt gesehen)

Melchior-Otto-Platz

Hinter dem Bamberger Tor treffen wir auf den Melchior-Otto-Platz. Dort befindet sich die Stadtpfarrkirche St. Johannes der Täufer. Die Kirche stammt aus dem 14. Jahrhundert. Der gotische Turm wurde von 1551 bis 1558 fertiggestellt. Daneben befindet sich der Sitz des Erzbischöflichen Jugendamts.

Melchior-Otto-Platz in der Altstadt von Kronach
Melchior-Otto-Platz in der Altstadt von Kronach

Auf dem Melchior-Otto-Platz befindet sich die Ehrensäule. Die Ehrensäule wurde auf dem Melchior-Otto-Platz mehrfach versetzt. Die Ehrensäule wurde zu von den Kronacher Bürger zu Ehren des im Jahr zuvor verstorbenen Fürstbischofs errichtet.

Ehrensäule auf dem Melchior-Otto-Platz in der Oberen Stadt
Ehrensäule auf dem Melchior-Otto-Platz in der Oberen Stadt

Beim Melchior-Otto-Platz liegt das Café am Bamberger Tor. Dort kannst du eine besondere Spezialität aus dem Frankenwald kaufen: Blöchla. Mehr dazu bei Kulinarik in Kronach.

Café am Bamberger Tor in Kronach
Café am Bamberger Tor in Kronach

Das Café liegt direkt an der Amtsgerichtstraße. Dort erkunden wie weitere Sehenswürdigkeiten in der historischen Altstadt.

Amtsgerichtstraße – Sehenswürdigkeiten in Kronach

In der Amtsgerichtstraße liegen einige schöne Häuser der Straße entlang. Wir blicken auf die Alte Markthalle. Diese ist zugleich die Rückseite des alten Rathauses.

Alte Markthalle in der Oberen Stadt in Kronach
Alte Markthalle in der Oberen Stadt in Kronach

Fasziniert stehen wir vor dem Flößerhaus. Ist das Fachwerkhaus nicht wunderschön? Dazu auch die Erker.

Flößerhaus in der Altstadt von Kronach
Flößerhaus in der Altstadt von Kronach

Etwas weiter die Straße nach unten liegen die beiden Häuser des Stadthotels Pfarrhof. Einige Zimmer befinden sich auch im Flößerhaus.

Stadthotel Pfarrhof in Kronach
Stadthotel Pfarrhof in Kronach

Am Ende der Amtsgerichtstraße gelangst du auf den Melchior-Otto-Platz. In der parallel verlaufenden Lucas-Cranach-Straße stehen ebenfalls schöne Häuser. Zudem gibt es dort Restaurants.

Stadtmauer und Torweg

Am Ende der Stadtmauer beim neuen Rathaus liegt der Hexenturm. Während der Hexenverfolgung wurden im Verlies im Untergeschoss Beschuldigte der Hexerei inhaftiert.

Stadtmauer und Hexenturm in Kronach
Stadtmauer und Hexenturm in Kronach

Uns gefällt der Blick im Torweg sehr gut. Hier suchen wir mit der Kamera nach dem richtigen Ausschnitt. Das Holzdach über dem Gehweg, das Fachwerkhaus und die Gasse. Wir experimentieren hier. Kronach bietet viele schöne Ecken für Bilder.

Torweg in die Obere Stadt in Kronach
Torweg in die Obere Stadt in Kronach

Die Sehenswürdigkeiten liegen in der Oberen Stadt von Kronach.

Untere Stadt in Kronach

Wir erkunden trotzdem die Untere Stadt. Am Fluss Hasslach bummeln wir entlang. Vom Fluss hast du die schönste Aussicht auf die Obere Stadt und die Festung Rosenberg.

Fluß Hasslach durch die Untere Stadt in Kronach
Fluß Hasslach durch die Untere Stadt in Kronach

Je nach Sonnenstand spiegeln sich die Häuser im Fluss. Beim Bahnhof entdecken wir das alte Postamt. Ähnlich wie in der oberen Stadt erblicken wir sehr schöne Fachwerkhäuser.

Damit haben wir vieles in Kronach erkundet und wenden uns der Kulinarik zu.

Kulinarik in Kronach

In Kronach entdecken wir nicht nur Sehenswürdigkeiten, sondern auch die Kulinarik. Was verbinden wir mit Franken? Bier und Bratwurst auf jeden Fall.

Genusstour in Kronach

Mit dem Türmer Thomas unternehmen wir eine Genusstour durch Kronach. Bei der Genusstour erfahren wir zugleich einiges aus der Geschichte von Kronach. Gleich zu Beginn lernen wir, welche Länge eine Bratwurst in Kronach haben muss. Die Kronacher Elle. Das Maß für eine 250 Gramm schwere und 67 Zentimeter lange Bratwurst. Die Kronacher Elle für eine Bratwurst befindet sich beim Alten Rathaus. Wir erfahren dabei, dass es katholische und evangelische Bratwürste gibt. Diese unterscheiden sich im Brät. Bei der katholischen Bratwurst ist das Brät sehr fein. Im Gegensatz dazu bei der evangelischen Bratwurst eher grob.

Türmer Thomas bei der Genusstour in Kronach
Türmer Thomas bei der Genusstour in Kronach

Während der Tour besuchen wir einen Gewölbekeller. Hier verzehren wir ein Mettbrötchen und erfrischen uns mit einem Bier. Wir besuchen anschließend einen alten Bierkeller. Wir erfahren, dass die Altstadt von Kronach mit Bierkellern durchzogen ist. Zwischendurch verköstigen wir noch in einer Metzgerei eine Bratwurst.

Im Rahmen der Genusstour durch Kronach sind wir an vielen Sehenswürdigkeiten vorbeigekommen. Am Ende besuchen wir eine Brauerei. Nochmals können wir ein Bier verköstigen.

Während der Genusstour durch Kronach macht uns der Türmer Thomas auf das Kundigungen-Maß aufmerksam. Das Schmäuß ist ein dunkles Vollbier. Diese wird auf Festen im Kundigungen-Maß ausgeschenkt. Das Besondere am Kunigunden-Maß ist, dass es 1 1/8 Liter sind. Du bekommst mehr Bier fürs Geld.

Kunigunden-Maß in Kronach
Kunigunden-Maß in Kronach

Die Genuss-Tour durch Kronach ist sehr kurzweilig. Eine Mischung aus Kulinarik, Geschichte und Sehenswürdigkeiten.

Bratwurst in Kronach

In der Unteren Stadt von Kronach entdecken wir den Verkauf von Bratwürsten. Die Bratwürste sind sehr beliebt. Vor jedem Verkauf bildet sich eine Schlange. Hier kannst du auch welche probieren. Wir konnten die Bratwürste bei der Genusstour probieren.

Bastion Marie – Biergarten in der Festung Rosenberg

Auf der Festung Rosenberg kannst du auch deinen Hunger stillen. Oder auch den Durst. In der Bastion Marie kannst du innerhalb der Festung Essen. Tagsüber gibt es eine kleine Karte. Ab 18:00 Uhr dann eine größere Speisekarte. Sehr schön ist der Biergarten der Bastion Marie. Wir haben dort gegessen und waren sehr zufrieden.

Blöchla – Spezialität aus dem Frankenwald

Blöchla ist eine Spezialität aus dem Frankenwald. Weitere Namen sind Blöchle oder Blöcher. Diese wird nur an Festtagen gebacken. Die Blöchla sind eine röhrenförmiges und innen hohles Schmalzgebäck.

Wir haben uns Blöchla in Kronach gekauft. Diese haben wir mitgenommen und später zu Hause gegessen.

Mein Fazit und Tipps zu Kronach

Unser Stopp in Kronach auf der Burgenstrasse hat uns sehr gefallen.

  • Am besten eine Übernachtung in Kronach einplanen. Für kurze Wege bietet sich die Oberstadt an.
  • Die mächtige Festung Rosenberg beeindruckte uns.
  • Die Genusstour durch Kronach hat uns sehr gefallen. Diese können wir empfehlen.
  • Den besten Blick auf die Oberstadt und die Festung Rosenberg gibt es vom Fluss Hasslach. Das Licht ist am Nachmittag am besten.
  • Kronach bietet sehenswerte Veranstaltungen wie

Hotel in Kronach

Am besten ist eine Übernachtung in der Oberen Stadt. Dann befindest du dich direkt in der historischen Altstadt. Die Sehenswürdigkeiten befinden sich alle im Umkreis. Wir haben im Stadthotel Pfarrhof übernachtet. Dazu gehören die beiden Hotels Floßherrenhaus sowie Am Pförtchen.

Wir waren dabei in einem Zimmer im Floßherrenhaus. Das Zimmer war sehr schön. Gestört hat uns, dass die Reservierung für den Parkplatz verloren ging. Auf die Frage, ob wir eine Stunde später Auschecken können, wurde uns der Preis für ein Late-Check-Out genannt. Das Frühstück war Standard.

Zimmer im Flößerhaus in Kronach
Zimmer im Flößerhaus in Kronach

Anreise nach Kronach

Die beiden besten Möglichkeiten für die Anreise nach Kronach sind mit dem Auto oder mit der Bahn.

Mit dem Auto

Kronach liegt etwas abseits der Autobahnen. Jedoch verläuft die A73 westlich vorbei und die A9 östlich. Von Bayreuth bist du in 45 Minuten in Kronach. Die gleiche Zeit benötigst du auch von Bamberg. Von Coburg sind es nur 35 Minuten.

Parken in Kronach

In der Oberen Stadt befindet sich ein größerer Parkplatz unterhalb der Festung Rosenberg. Diesen kann ich empfehlen. Die Preise sind fair. Ansonsten findest du weitere Parkplätze in der unteren Stadt.

Mit der Bahn

Mit der Bahn dauert die Anreise etwas länger. Von Bayreuth benötigt der Zug etwa eine Stunde. Von Bamberg dauert die Fahrt 45 Minuten. Die Fahrt von Coburg dauert ebenso 45 Minuten.

Ausflüge in die Umgebung von Kronach

Entlang der Burgenstrasse bieten sich Ausflüge oder weitere Stopps an:


Zu dieser Reise wurde ich von der Burgenstraße eingeladen.

Meine Meinung und mein Bericht wurden in keinerlei Weise beeinflusst.

Freue mich wenn du den Beitrag teilst:

Thomas

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips. Mit dem Blog möchte ich über meine Reisen informieren und zum Reisen inspirieren.

Schreibe einen Kommentar