Großer Buddha von Leshan – Mein Besuch und Tipps

Ein weiteres und zugleich letztes Highlight wartete bei unserem Aufenthalt in Chengdu auf uns: Großer Buddha von Leshan. Dieses Ziel hatte ich schon einige Jahre auf meiner Liste für China. Morgens um 8 Uhr wartete der Fahrer bei unserem Hotel in der Jinli Strasse auf uns.

Die Stadt Leshan liegt am Zusammenfluss der 3 Flüsse Min Jiang, Dadu und Qingyi. Dort befindet sich auch der Große Buddha. Der Fahrer setzte uns an der Schiffsanlegestelle ab und unsere Führerin begleitete uns.

Zusammenfluss der Flüsse in Leshan

Zusammenfluss der Flüsse in Leshan

Im Minutentakt legen die Boote von der Anlegestelle hier ab, um die wenigen Meter zum Großen Buddha zu fahren. Bei strahlend blauem Himmel, Sonnenschein und 35 Grad legten wir an der Anlegestelle ab. Die Schwimmwesten waren Pflicht. Bei diesen Temperaturen suchten die Chinesen sofort den Schatten des Sonnenschirms.

Schiff zum Großen Buddha von Leshan

Schiff zum Großen Buddha von Leshan

Zuerst ein Blick vom Schiff auf die Skyline von Leshan gegenüber der Anlegestelle.

Skyline von Leshan

Skyline von Leshan

Weiter ging es stromabwärts Richtung großer Buddha von Leshan. Der Große Buddha von Leshan ist die weltgrößte Buddhastatue aus Stein und gehört zum UNESCO Welterbe. Der sitzende Buddha wurde zwischen 618 und 709 in den Fels gehauen. Der Große Buddha von Leshan soll den Fluss beruhigen.

Großer Buddha von Leshan

Großer Buddha von Leshan

Die Statue ist 71 Meter hoch und 28 Meter breit. Der Anblick ist beeindruckend. Leider ist im Sommer um diese Tageszeit totales Gegenlicht. Mit den eigenen Augen ging das noch, jedoch war das eine total Herausforderung mit der Kamera und ich ärgerte mich. Das Schiff bleibt hier für Bilder kurz stehen.

Großer Buddha von Leshan

Großer Buddha von Leshan

Rechts und links vom Buddha sind weitere Figuren in den Fels gehauen.

Treppen beim Großen Buddha von Leshan

Treppen beim Großen Buddha von Leshan

Man kann hier auch die Treppen hinunter gehen und den Buddha aus den Nähe ansehen.

Bei der Rückfahrt ging es mit dem Schiff in Richtung zum gegenüberliegenden Ufer und unsere Führerin erklärte uns, dass der Gebirgszug einem schlafenden Buddha ähnelt und sich das Herz an der Stelle des sitzenden Buddha von Leshan befindet. Dies führt zu einem Spruch in Leshan: Der Berg ist ein Buddha und der Buddha ist ein Berg.

Liegender Buddha in Leshan

Liegender Buddha in Leshan

Noch eine kleine Erklärung zu dem Gebirgszug: der Kopf des Buddha ist links auf dem Bild und das Herz (Buddhastatue) befindet sich dort, wo die Schiffe sind.

Später an Land wusste ich nicht, ob ich vom Anblick begeistert war oder ob mich das Gegenlicht zu sehr geärgert hatte. Mit diesem Gefühl kehrte ich dem Großen Buddha von Leshan den Rücken und es ging zurück nach Chengdu.

Großer Buddha von Leshan – Meine Tipps

Leshan liegt ca. 130 Kilometer südlich von Chengdu. Über die Autobahn dauerte die Fahrt rund 2 Stunden.

Wir waren im August gegen 10 Uhr beim Großen Buddha von Leshan. Wir man auf den Bildern sehen kann, stand zu dieser Uhrzeit die Sonne direkt hinter dem Buddha und wir hatten starkes Gegenlicht. Mein Tipp ist daher ein Besuch am Nachmittag, wenn die Lichtverhältnisse besser sind.

Man kann den Buddha nicht nur vom Schiff ansehen, sondern seitlich die Treppen rechts und links vom Buddha hinter und auf der anderen Seite hinauf gehen. Wir haben darauf verzichtet, da wir nicht bei der größeren Menschenschlange bei 35 Grad anstehen wollten.

Eine gute Reihenfolge ist zum Beispiel zuerst den Buddha über die Treppen zu Besichtigen und anschließend bei besseren Lichtverhältnissen den Anblick vom Schiff zu genießen.

In etwa 85 Kilometer Entfernung gibt es noch einen der vier heiligen buddhistischen Berge: Emai Shan. Dieser ist 3.099 Meter hoch.

Der Aufenthalt in Chengdu erfolgte auf Einladung von erlebe-fernreisen im Rahmen des Reisebausteins Kuschelbären und Teehäuser.

Meine Meinung und mein Bericht wurden in keinerlei Weise beeinflusst.

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Vom Backpacker zum Flashpacker. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips.

4 Replies to “Großer Buddha von Leshan – Mein Besuch und Tipps”

  1. Ulrike

    Schönes Wetter in Leshan! Ich fass es nicht! Ich war ja auch gerade erst dort und hab hinter Nieselregen den Buddha kaum gesehen. Von der Skyline ganz zu schweigen… Mein Bericht folgt wohl spätestens nächste Woche

    Liebe Grüße
    Ulrike

    Antworten
    • Thomas Autor dieses Beitrags:

      Hallo Ulrike,
      ja tolles Wetter und ich hatte mich über das Gegenlicht geärgert. Wenn ich das jetzt bei dir Lese muss ich sagen, dass ich mich nicht so sehr ärgern muss. Bin auf deinen Bericht gespannt und verlinke gerne.
      Lg Thomas

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.