Faszinierendes Luzern am Vierwaldstätter See
Luzern - Kappelbrücke mit Waserturm und Jesuitenkirche

Faszinierendes Luzern am Vierwaldstätter See

Vom Rheinfall ging es direkt nach Luzern. Es war immer noch strahlend blauer Himmel. Der Himmel, der dunkelblaue Vierwaldstätter See und die Berge im Hintergrund bilden eine traumhafte Kulisse für Luzern.

Luzern - Uferpromenade
Luzern – Uferpromenade

Geografisch liegt Luzern in der Zentralschweiz am nordwestlichen „Ast“ des Vierwaldstätter Sees. Nach Süden hin liegen die Alpen und betten den See in steilen Hängen ein. Bei Luzern fließt die Reus ab und teilt die Stadt in Alt- und Neustadt.

Zuerst gingen wir an der Uferpromenade entlang und unser erster Blick fiel hinaus auf den See und auf das gegenüberliegende Ufer mit seinen alten Bauten (weiter links ist dann die eigentliche Altstadt). Die Hofkirche befindet sich dazwischen.

Luzern - Blick von der Uferpromenade mit Hofkirche
Luzern – Blick von der Uferpromenade mit Hofkirche

Direkt an der Uferpromenade auf dieser Seite liegt das Kultur- und Kongresszentrum (KKL), das 1998 eröffnet wurde und im Kontrast zum übrigen Stadtbild steht.

Luzern - Kultur- und Kongresszentrum (KKL)
Luzern – Kultur- und Kongresszentrum (KKL)

Und nur wenige Meter weiter sahen wir schon das bekannteste Motiv von Luzern: die Kappelbrücke mit dem Wasserturm über die Reus. Der Wasserturm ist das Wahrzeichen von Luzern. Aus verschiedenen Richtungen und Blickwinkeln machten wir jetzt Bilder. Ein tolles Fotomotiv.

Kappelbrücke mit Waserturm
Kappelbrücke mit Waserturm

Über die Brücke ging es weiter zur Altstadt. Immer wieder begegnen uns Häuser mit bemalten Fassaden.

Kappelbrücke mit Waserturm
Kappelbrücke mit Waserturm

Durch verschiedene Gassen ging es hindurch. Auffallend waren viele chinesische Touristen. Sie waren in verschiedenen Shops für Taschenmesser, Uhren oder Schokolade anzutreffen.

Luzern - Altstadt
Luzern – Altstadt
Schweizer Schokolade
Schweizer Schokolade

Schließlich führte uns dieser Weg direkt zur Hofkirche.

Schweiz 124r

Der Weg durch die Altstadt war so schön, dass wir in anderen Gassen wieder zurück spazierten und weiter interessante Häuser erblickten.

Luzern - Altstadt
Luzern – Altstadt
Luzern - Altstadt
Luzern – Altstadt
Restaurant in der Altstadt
Restaurant in der Altstadt

Wir kamen am Ende der Gasse glücklicherweise an einer Brücke heraus. Von der Brücke fiel unser Blick auf das Nadelwehr und dahinter auf die Spreuerbrücke sowie ganz im Hintergrund auf das Chateaux Gütsch.

Luzern - Nadelwehr
Luzern – Nadelwehr

In der anderen Richtung erblickten wir wieder die Kappelbrücke und die Jesuitenkirche, die älteste große Barockkirche der Schweiz.

Kappelbrücke mit Waserturm und Jesuitenkirche
Kappelbrücke mit Waserturm und Jesuitenkirche

Wir hatten noch ein Ziel bevor es dämmerte. Wir wollten noch von der „Höhe“ einen Blick auf den See werfen. Für dieses Vorhaben fuhren wir mit dem Auto auf den Seelisberg. Oben angekommen, hatten wir einen Blick auf den südlichen Teil des Vierwaldstätter Sees Richtung Altdorf und weiter hinten dem Gotthard. Ein wirklich atemberaubender Anblick hinab auf den See, dessen Farbe sehr intensiv war.

Blick auf den Vierwaldstätter See (im Hintergrund der Gotthard)
Blick auf den Vierwaldstätter See (im Hintergrund der Gotthard)

In die andere Richtung ging der Blick Richtung Brunnen im Kanton Schwyz. Hier nahm die Schweiz ihren Ursprung. Am gegenüberliegenden Ufer liegt die Tellsplatte.

Die Sonne stand schon recht tief als wir noch einen weiteren Aussichtspunkt erreichten. Der Blick Richtung Luzern, das aber hinter dem Berghang nicht sichtbar ist.

Blick auf den Vierwaldstätter See
Blick auf den Vierwaldstätter See

Weitere Informationen und Tipps findest du auch bei Reisebloggerin: Tipps für Luzern – Reisetipps Schweiz

Im Blog von urlaubsreise.blog findest du eine Rundreise durch die Schweiz.

Freue mich wenn du den Beitrag teilst:

Thomas

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips. Mit dem Blog möchte ich über meine Reisen informieren und zum Reisen inspirieren.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Anita

    Schöne Bilder aus meiner zweiten Heimat, leider ist aber die Stadt schon ein bisschen zu touristisch geworden. 🙂

    1. thomas

      Ja da hast da hast du recht. Viele Busse mit Touristen, aber trotzdem hat es uns sehr gefallen.

Schreibe einen Kommentar