Zitadelle von Besancon

Die Zitadelle von Besancon ist die bedeutendste Sehenswürdigkeit der Franche-Comte. Der berühmte Militärarchitekt Vauban entwarf im Jahr 1668 die Baupläne für die Zitadelle. Die Zitadelle wurde zwischen 1678 und 1771 erbaut. Vauban entwarf nicht nur die Zitadelle sondern auch 18 Gebäude der Altstadt und prägte das Stadtbild von Besancon.

Die Zitadelle ist ein Paradebeispiel historischer Militärarchitektur und ist seit 2008 UNESCO-Weltkulturerbe.

Rundgang durch die Zitadelle von Besancon

Die Zitadelle liegt auf einem Hügel 100 Meter oberhalb der Altstadt. Strategisch ausgezeichnet. Vauban macht daraus eine der perfektesten Festungsstätten in Europa. Wir betreten die Zitadelle durch das Eingangstor.

Eingang zur Zitadelle von Besancon

Eingang zur Zitadelle von Besancon

Eine hohe Festungsmauer umgibt die Zitadelle. Von dieser Mauer hatte ich einen guten Überblick über die Struktur der Festung. Links war ich zuvor über die Brücke gegangen und hatte die nächste Mauer passiert.

Blick auf die Zitadelle von Besancon

Blick auf die Zitadelle von Besancon

Im Innern ein großer Platz mit Gebäuden, in dem heute Museen sind. In dem Gebäude befindet sich nun das Museums des Widerstands und der Deportation. Wie zu sehen ist, hatten wir die Zitadelle am späten Nachmittag fast für uns alleine.

Innenhof in der Zitadelle von Besancon

Innenhof in der Zitadelle von Besancon

Auf der gegenüberliegenden Seite des Gebäudes befindet sich die Kapelle Saint-Etienne. In dieser Kapelle läuft eine 15-minütige Multimediashow und liefert den Schlüssel zum Verständnis der Festung.

Saint-Etienne Kapelle

Saint-Etienne Kapelle

Zwischen den Gebäuden eine kleine Gasse.

Blick in die Zitadelle von Besancon

Blick in die Zitadelle von Besancon

Von der Zitadelle hatten wir verschiedene Panoramaausblicke auf Besancon und die Umgebung. Ein erster Blick auf die Festungsmauer und Besancon.

Zitadelle von Besancon

Zitadelle von Besancon

Unterhalb der Zitadelle macht der Fluss Doubs einen Mäander.

Blick auf den Fluss Doubs von der Zitadelle von Besancon

Blick auf den Fluss Doubs von der Zitadelle von Besancon

Im Abendlicht präsentiert sich die gewaltige Festungsmauer mit dem Wehrgang (Rondengänge) und der Fluss Doubs. Die beiden Rondengänge sind fast 600 Meter lang.

Zitadelle von Besancon und der Fluss Doubs

Zitadelle von Besancon und der Fluss Doubs

Auf der gegenüberliegende Seite der Blick auf einen Wachturm und den Fluss Doubs.

Zitadelle von Besancon und der Fluss Doubs

Zitadelle von Besancon und der Fluss Doubs

Wir wanderten einmal die gesamte Festungsmauer entlang. Der Fluss Doubs begleitete uns dabei. An den beiden Enden befinden sich die Türme des Königs und der Königin.

Blick von der Zitatelle auf den Fluss Doubs

Blick von der Zitatelle auf den Fluss Doubs

Wer entspannen möchte, kann sie auch einfach außerhalb der Festungsmauer auf eine Parkbank setzen und den Blick auf Besancon genießen.

Blick von der Zitadelle auf Besancon

Blick von der Zitadelle auf Besancon

Museum von Besancon

Etwas überraschend verbirgt sich hinter dem Museum von Besancon verschiedene naturkundliche Sammlungen und Anlagen, in denen lebendige Tiere gezeigt werden. Wir konnten hier die unterschiedlichsten Tierarten aus allen Kontinenten sehen.

Affen im zoologischen Garten des Museums

Affen im zoologischen Garten des Museums

Diese niedlichen Äffchen waren fleissig am Spielen.

Affen im zoologischen Garten des Museums

Affen im zoologischen Garten des Museums

Ein Löwenpärchen sonnte sich im Freigehege und eine Löwin zeigte uns gleich einmal ihre Zähne.

Löwen im zoologischen Garten des Museums

Löwen im zoologischen Garten des Museums

Der Löwe gleich nebenan schaute immer wieder zu beiden Löwinnen. Ihn schien das Gitter zu ihnen sichtlich zu stören.

Löwe im zoologischen Garten des Museums

Löwe im zoologischen Garten des Museums

Dieser Tiger drehte in seinem Revier seine Runden und schaute einmal neugierig zu uns herüber.

Tiger im zoologischen Garten des Museums

Tiger im zoologischen Garten des Museums

Markthalle Beaux Arts in Besancon

Die Markthalle in Colmar kannten wir bereits und so führte uns der Weg nach dem Rundgang durch die Zitadelle zur Markthalle Beaux Arts. Die Markthalle wurde im Jahr 2002 fertiggestellt. Besançon wird mediterranes Flair zugeschrieben.

Gemüse in der Markthalle Beaux Arts in Besancon

Gemüse in der Markthalle Beaux Arts in Besancon

Neben frischem Gemüse und Obst werden auch Fleisch- und Wurstwaren angeboten.

Wurst in der Markthalle Beaux Arts in Besancon

Wurst in der Markthalle Beaux Arts in Besancon

Und natürlich darf der für Frankreich typische Käse in den vielfältigsten Variationen nicht fehlen.

Käse in der Markthalle Beaux Arts in Besancon

Käse in der Markthalle Beaux Arts in Besancon

Für uns war extra an einem der Stände in der Markthalle eine Verköstigung hergerichtet wurden. Eine „riesige“ Platte mit den unterschiedlichsten Wurstspezialitäten aus der Franche-Comte.

Verköstigung von Käse in der Markthalle Beaux Arts in Besancon

Verköstigung von Käse in der Markthalle Beaux Arts in Besancon

Und nicht nur Wurst sondern auch verschiedene Käse konnten wir Verköstigen. Dazu noch ein Gläschen Wein. In der Franche-Comte gibt es eine ganz spezielle Weissweinsorte. Sie nennt sich Savagnin. Dazu aber in einem anderen Beitrag mehr.

Verköstigung von Käse in der Markthalle Beaux Arts in Besancon

Verköstigung von Käse in der Markthalle Beaux Arts in Besancon

Neben der Zitadelle bietet sich auch ein Besuch der Altstadt von Besançon an. In dieser können weitere Bauwerke von Vauban bestaunt werden.

Informationen zu Besancon und der Zitadelle

Besancon liegt im Departement Doubs und ist Zugleich der Hauptort der Region Franche-Comte. In Besancon leben etwas über 115.000 Einwohner. Besancon ist als „grünste Stadt Frankreichs ausgezeichnet worden und bietet eine hohe Lebensqualität.

  • Die Anschrift der Zitadelle ist: 99, Rue des Fusillés de la Resistance – 25000 Besancon
  • Parkmöglichkeiten: Am Fuß der Zitadelle auf Parkplätzen bzw. direkt bei der Zitadelle gegen Parkgebühr
  • Empfohlene Besuchsdauer: 3 – 4 Stunden
  • Es gibt auch die Möglichkeit an verschiedenen Führungen teilzunehmen
  • Weitere Informationen auf der Internetseite der Zitadelle.

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Vom Backpacker zum Flashpacker. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips.

7 Anmerkungen zu “Zitadelle von Besancon

    • thomas Autor dieses Beitrags:

      Hallo Tanja,
      war herrlich auf der Zitadelle. Statt Käse hättest du noch ganz viel Schinken essen können 🙂
      Lg Thomas

      Antworten
  1. Pingback: Chateau de la Presle - Romantische Übernachtung im Schloss

  2. Pingback: Essen und Schlafen in Ornans in der Franche-Comte

  3. Pingback: Kulinarische Hochgenüsse im Schloss in der Franche-Comte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.