Frischer Fisch im Frischeparadies München

Zur Eröffnung der neuen, acht Meter langen Fischtheke war ich im Frischeparadies München eingeladen. Wir waren sehr gespannt, was uns an Fisch und Meeresfrüchten erwartet. Ob wir soviel Fische und Meeresfrüchte sehen werden wie im Fischmarkt in Tokio?

Fischtheke im Frischeparadies München

Wir kommen zum Ende der normalen Öffnungszeit und werden mit einem Glas Champagner begrüßt.

Champagnerempfang im Frischeparadies

Champagnerempfang im Frischeparadies

Das Highlight der neuen Fischtheke ist nicht nur die Länge von 8 Metern sondern die handgemalten Fließen dahinter mit den Fischen und Meeresfrüchten. Die Fließen wurde von einer Künstlerin bemalt.

Mit Champagner vor der Fischtheke mit handbemalten Fließen im Frischeparadies München

Mit Champagner vor der Fischtheke mit handbemalten Fließen im Frischeparadies München

Ein Mitarbeiter der Fischabteilung, die beiden Betriebsleiter Regine Walter und Marco Raase und Christian Horaczek (Mitglied der Geschäftsführung) präsentieren, was uns an der Fischtheke erwartet.

Empfang im Frischeparadies München

Empfang im Frischeparadies München

Wir schauen uns das Angebot in der Fischtheke an. Verschiedene frische Fische und Austern entdecke ich sofort.

Austern und Fisch in der Theke im Frischeparadies

Austern und Fisch in der Theke im Frischeparadies

Wir dürfen nicht nur schauen, sondern auch probieren. Wir erfahren wie man professionell eine Auster öffnet.

Professionelles Öffnen einer Auster

Professionelles Öffnen einer Auster

Ich mag Austern sehr und nehme das Angebot gerne an. Verschiedene Sorten werden zum Probieren angeboten:

  • Irische Felsenauster
  • Fines de Claires
  • Belan-Auster
  • Tsarskaya-Auster

Die Tsarskaya-Auster wird in der Nähe von Biarritz an Frankreichs Westküste gezüchtet und ist eine extra große Sorte. Die Tsarskaya-Auster wurde früher für die russische Zarenfamilie gezüchtet.

Verköstigung von Austern im Frischeparadies

Verköstigung von Austern im Frischeparadies

Nach den Austern wird uns eine Auswahl an Sushi angeboten, was wir sehr lieben und immer wieder gerne essen. Schön angerichtet auf dem Teller kann ich

  • Sashimi,
  • Cobia,
  • Wolfsbarsch,
  • Thunfisch und
  • Lachs

probieren. Ich bin absolut begeistert und könnte glatt weitere Teller verzehren. Ich halte mich jedoch zurück.

Sushi im Frischeparadies

Sushi im Frischeparadies

Doch das Sushi ist noch nicht das Highlight gewesen. Wir erblicken Kaviar. Drei verschiedene Sorten werden im Frischeparadies angeboten:

  • No. 1 Imperial Kaviar,
  • No. 2 Ossetra Kaviar und
  • No. 3 Siberian Kaviar
Angebot von Kaviar im Frischeparadies

Angebot von Kaviar im Frischeparadies

Nach und nach kann ich die drei verschiedenen Sorten probieren.

Verköstigung von Kaviar im Frischeparadies

Verköstigung von Kaviar im Frischeparadies

Also mir schmeckt der No. 1 Imperial Kaviar, der auch der teuerste Kaviar ist am Besten. Bei diesem Kaviar ist das Korn größer und fester. Damit ist für mich der Geschmack intensiver im Vergleich zu den anderen beiden Sorten.

Verköstigung von Kaviar im Frischeparadies

Verköstigung von Kaviar im Frischeparadies

Nebenher schauen wir uns immer wieder die Fischtheke an. Die Fische, die hier angeboten werden, sind absolut frisch und maximal vor 48 Stunden gefischt worden.

Fisch in der Theke im Frischeparadies

Fisch in der Theke im Frischeparadies

Der Papageienfisch ist mir sofort aufgefallen. Beim Schnorcheln in den Virgin Islands habe ich diese schon Live gesehen.

Fisch und Austern in der Theke im Frischeparadies

Fisch und Austern in der Theke im Frischeparadies

Bistro im Frischeparadies München

Nach dem Empfang und dem ersten probieren von Köstlichkeiten wartet das Bistro auf uns. Ein langer Tisch ist bereits für uns vorbereitet.

Bistro im Frischeparadies München

Bistro im Frischeparadies München

Im Bistro wartet ein Dinner mit 3 Gängen auf uns. Wir sind sehr gespannt.

Dinner im Bistro im Frischeparadies München

Dinner im Bistro im Frischeparadies München

Begleitet wird das Diner von einem 2015 Grauburgunder Vom Weingut Koch aus Deutschland und einem 2012 Caburnio von der Azienda Monteti in Italien. Dazu gibt es noch stilles und prickelndes Wasser.

Rot- und Weisswein im Bistro

Rot- und Weisswein im Bistro

Zum Auftakt wird mir die Hälfte einer Tristan-Languste auf Wildkräutersalat serviert. Die Langusten werden rund um das südatlantische Archipel Tristan da Cunha gefischt. Die Inselgruppe liegt in der Mitte zwischen Südafrika und Argentinien.

Tristan-Languste auf Wildkräutersalat

Tristan-Languste auf Wildkräutersalat

Beim zweiten Gang erwartet mich ein Steinbutt in der Salzkruste. Ich eile für den Anblick Richtung Küche und sehe wie der Steinbutt komplett mit Salz bedeckt ist.

Präsentation des Steinbutt in der Salzkruste

Präsentation des Steinbutt in der Salzkruste

Die Salzkruste wird vorsichtig entfernt und der Steinbutt kommt zum Vorschein.

Aufschneiden des Steinbutt in der Salzkruste

Aufschneiden des Steinbutt in der Salzkruste

Und so sieht der Steinbutt schließlich auf dem Teller vor mir aus. Der Steinbutt wird auf Fenchelgemüse mit Kartöffelchen serviert. Das Fenchelgemüse schmeckt hervorragend und ein Hauch von Salz ist beim Steinbutt geschmacklich zu erkennen.

Steinbutt in der Salzkruste mit Fenchelgemüse und Kartöffelchen

Steinbutt in der Salzkruste mit Fenchelgemüse und Kartöffelchen

Zum dritten Gang verlassen wir teilweise das Meer. Auf dem Teller vor mir steht ein Surf & Turf vom Campo Rinderfilet und High Pressure Lobsterscheren. Das Campo Rind stammt aus Argentinien und lebt dort in völliger Freiheit. Die Rinder grasen dort das ganze Jahr unter freiem Himmel. Das Filet war sehr zart und lecker.

Surf & Turf vom Campo Rinderfilet und Lobsterscheren

Surf & Turf vom Campo Rinderfilet und Lobsterscheren

Zum krönenden Abschluss erwartet mich ein frisches und fruchtiges Dessert mit dreierlei Sorbets aus der Auswahl vom Frischeparadies mit einer Panama Ananas.

Dreierlei Sorbets mit Panama Ananas

Dreierlei Sorbets mit Panama Ananas

Das Dinner und das Dessert war hervorragend. Geschmacklich und von den Portionen war es genau richtig für mich. Neben dem Angebot der Fischtheke lädt das Bistro noch zu einem Besuch ein.

Rundgang durch das Frischeparadies München

Das Frischeparadies München bietet nicht nur die Fischtheke und das Bistro sondern ein sehr breit gefächertes Angebot. Alles was ein Feinschmecker benötigt. Bei meinem Rundgang zieht es mich zuerst zum Schinken. Schon allein der Anblick ist eine Pracht vor der alten Steinwand. Bei dem Anblick fühle ich mich nach Italien oder Spanien versetzt.

Italienischer und spanischer Schinken im Frischeparadies

Italienischer und spanischer Schinken im Frischeparadies

Es gibt nicht nur eine reichhaltige Auswahl an Schinken und Wurst, sondern auch ein riesiges Angebot an Käse aus den verschiedenen Ländern. Ein Teil des Angebots an französischem Käse kam mir von Reisen bekannt vor. Aber natürlich auch viel Neues wie dieser Ziegenkäse Selles sur Cher.

Angebot an Käse im Frischeparadies

Angebot an Käse im Frischeparadies

Dieser Schnittkäse aus Schafmilch aus den Pyrenäen gefiel mir optisch sehr schön.

Angebot an Käse im Frischeparadies

Angebot an Käse im Frischeparadies

Ein sehr reichhaltiges Angebot gibt es an Spirituosen aller Art und Preiskategorien. Ich trinke gerne französischen Cognac und wurde hier fündig. Es gibt aber auch Calvados, Grappa, Whisky, Gin, Schnäpse und mehr.

Angebot an Cognac im Frischeparadies

Angebot an Cognac im Frischeparadies

Neben den Spirituosen gibt es selbstverständlich auch ein breites Angebot an Weiß- und Rotwein sowie Champagner.

Obst und Gemüse gibt es aus heimischen Gefilden aber auch aus Übersee. Einiges haben wir natürlich von unseren Reisen gleich erkannt und schöne Erinnerungen damit verbunden.

Angebot an exotischen Gemüse und Obst

Angebot an exotischen Gemüse und Obst

Und ich entdeckte auch Gemüse, das ich bisher nicht kannte, wie diesen gelben Blumenkohl oder Romanesco.

Gelber Blumenkohl und Romanesco

Gelber Blumenkohl und Romanesco

Ich mag es ja schön spicy und entdeckte diese Jalapenos. Wie scharf diese wohl sind?

Jalapenos im Frischeparadies

Jalapenos im Frischeparadies

Natürlich gibt es auch viele verschiedene Öl- und Essigsorten.

Regal mit Fruchtwerker Essig

Regal mit Fruchtwerker Essig

Ich könnte noch so vieles zeigen, was im Frischeparadies angeboten wird. Aber am Besten gehst du einfach selbst einmal hin und entdeckst die verschiedenen Spezialitäten selbst.

Informationen rund um das Frischeparadies München

  • Das Frischeparadies befindet sich in der Zenettistraße 10e, in unmittelbarer Nähe zum Schlachthof und südlich von der Theresienwiese.
  • Vor dem Frischeparadies befinden sich Parkplätze.
  • Geöffnet ist das Frischeparadies Mo-Fr. von 06:00 bis 20:00 Uhr und Samstags von 08:00 bis 18:00 Uhr.
  • Das Sortiment beinhaltet Fisch und Meeresfrüchte, Fleisch, Obst und Gemüse, Käse, Pasta, Brot, Desserts und Süsses, Zutaten, Wein, Champagner und Spirituosen.
  • Im Bistro finden immer wieder Kochevents statt.
  • Privatkunden können hier auch Einkaufen.
  • Es gibt auch ein Angebot im Online-Shop.
  • Und weitere Informationen rund um das Frischeparadies im Internet.

Zu diesem Abend wurde ich vom Frischeparadies München eingeladen. Ein besonderer Dank auch an Gourmet Connection GmbH für die Organisation des Abends sowie das Team vom Frischeparadies.

Meine Meinung und mein Bericht wurden in keinerlei Weise beeinflusst.  

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Vom Backpacker zum Flashpacker. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips.

4 Replies to “Frischer Fisch im Frischeparadies München”

  1. Tanjas Bunte Welt

    Hallo Thomas
    Oje, das sieht ja alles wunderbar und lecker aus. Es gibt nichts besseres als frischen Fisch und den noch richtig lecker zubereitet hmmm
    Den Kaviar hätte ich auch gerne gekostet, da viele Stimmen ja sagen, er sei der Beste und nicht umsonst der Teuerste
    Liebe Grükße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.