Der heilige Fluss Ganges, Ghats und Verbrennungsstätten in Varanasi

Die Nacht war relativ kurz und das Tablet weckte uns. Etwas Wasser ins Gesicht, rein in die Klamotten und zur Hotellobby hinunter. Dort wartete unser Führer. Es war noch stockdunkel und durch die Nacht ging es durch Varanasi. Unser Ziel war das Ufer des Ganges und hier sollte ein Boot auf uns warten.

Gläubige und Hunde am frühen Morgen in Varanasi

Gläubige und Hunde am frühen Morgen in Varanasi

Einige Schweinwerfer erhellten das Ufer und ein Ruderboot wartete auf uns.

Am Ufer des Ganges in Varanasi vor Sonnenaufgang

Am Ufer des Ganges in Varanasi vor Sonnenaufgang

Um 06:00 Uhr Morgens, vor Sonnenaufgang waren wir bereits auf dem heiligen Fluss Ganges unterwegs. Wir ruderten Flussabwärts. Vorbei an den Ghats. Das sind Treppen, die hinunter zum Fluss führen.

Bootsfahrt am frühen Morgen mit Blick auf die Ghats

Bootsfahrt am frühen Morgen mit Blick auf die Ghats

Ghats, Gläubige und Gebäude am Ganges in Varanasi

Ghats, Gläubige und Gebäude am Ganges in Varanasi

Ghats und Gebäude am Ganges in Varanasi

Ghats und Gebäude am Ganges in Varanasi

Diese Ghats waren schon reichlich bevölkert. Unser Guide sagte uns, dass es ein ganz besonderer Tag war und damit mehr Menschen anwesend sind als an anderen Tagen. Die Gläubigen warteten auf den Treppen auf den Sonnenaufgang, um dann in den Ganges zu steigen. Diese Ghats ziehen sich kilometerlang am Ganges entlang.

Im Ruderboot am frühen Morgen auf dem Fluss unterwegs

Im Ruderboot am frühen Morgen auf dem Fluss unterwegs

Unser Blick ging immer wieder gen Osten, um zu sehen, wann die Sonne aufgeht.

Wann ist der Sonnenaufgang?

Wann ist der Sonnenaufgang?

Die Inder auf den Ghats warteten genauso sehnsüchtig auf das Erscheinen der Sonne. Es war jedoch eine Dunstschicht am Horizont und die Sonne ließ länger auf sich warten.

Gläubige warten auf den Ghats auf den Sonnenaufgang in Varanasi

Gläubige warten auf den Ghats auf den Sonnenaufgang in Varanasi

Gläubige warten am Ganges auf den Sonnenaufgang

Gläubige warten am Ganges auf den Sonnenaufgang

Damit hatten wir aber Gelegenheit länger die Stimmung vor Sonnenaufgang zu beobachten und in Bildern festzuhalten. Und gleichzeitig unser Boot in eine gute Ausgangsposition zu bringen. Wir waren natürlich nicht das einzige Ruderboot am Morgen. Jeder oder fast jeder Tourist in Varanasi möchte sich genau das Ansehen.

Touristen im Boot auf den Ganges in Varanasi

Touristen im Boot auf den Ganges in Varanasi

Gleichzeitig war das anscheinend auch eine gute Gelegenheit für den Wahlkampf während die Gläubigen auf den Ghats auf den Sonnenaufgang warteten.

Wahlkampf auf dem Ganges in Varanasi

Wahlkampf auf dem Ganges in Varanasi

Für strenggläubige Hindus ist es das Ziel einmal im Ganges zu Baden und ebenso ein Ziel ist dort zu sterben und verbrannt zu werden. Die Asche im Ganges bedeutet, dass der Kreislauf der Wiedergeburt in Gang gehalten wird. Wir kamen an einer Verbrennungsstätte vorbei. Es ist ein Tabu diese zu fotografieren und daran haben wir uns auch gehalten.

Das Bad im Ganges soll von Sünden reinigen. Der „Startschuss“ fiel als endlich die Sonne aus dem Dunst austrat und am Horizont hinter dem Ganges zu sehen war.

Aufgehende Sonne am frühen Morgen in Varanasi

Aufgehende Sonne am frühen Morgen in Varanasi

Die Gläubigen kamen in Bewegung. Betende Menschen standen jetzt im Fluss. Viele mit Opfergaben in den Händen.

Opfergaben für den heiligen Ganges

Opfergaben für den heiligen Ganges

Am wichtigsten aber ist das „Bad“ im heiligen Flusswasser.

Das Bad im Ganges reinigt von den Sünden

Das Bad im Ganges reinigt von den Sünden

Die Opfergaben von den Gläubigen wurden dann auf Schalen in den Fluss gestellt.

Opfergaben werden in den heiligen Fluss Ganges gesetzt

Opfergaben werden in den heiligen Fluss Ganges gesetzt

Die Männer waren oft zur Hilfe der Frauen anwesend. Lichter wurden behutsam auf die Wasseroberfläche gesetzt und schwammen davon.

Inder sortiert seine Opfergaben

Inder sortiert seine Opfergaben

Inderinnen mit Opfergaben und Licht für den heiligen Ganges

Inderinnen mit Opfergaben und Licht für den heiligen Ganges

Ebenso wurde Kleidung am Fluss gewaschen. Und die Menschen gleich mit.

Bad am Morgen im heiligen Wasser des Ganges

Bad am Morgen im heiligen Wasser des Ganges

Als ein unvergessliches Highlight wird uns diese Fahrt auf dem Ganges in Erinnerung bleiben. Eine Notiz am Rande: Während der Dauer von 1:20 Stunden machten wir zusammen 485 Bilder. Einige weitere Impressionen von diesem Morgen (Best of).

Junge Inderin am Morgen im Ganges in Varanasi

Junge Inderin am Morgen im Ganges in Varanasi

Gläubgiger Inder meditiert im heiligen Fluss Ganges

Gläubgiger Inder meditiert im heiligen Fluss Ganges

Inderinnen mit Opfergaben für den heiligen Ganges

Inderinnen mit Opfergaben für den heiligen Ganges

Inderin mit ihren Opfergaben für den heiligen Ganges

Inderin mit ihren Opfergaben für den heiligen Ganges

Wir hatten für uns einen guten Punkt erwischt, um vieles im Bild festzuhalten.

Blick auf die Gläubigen am frühen Morgen am Ganges

Blick auf die Gläubigen am frühen Morgen am Ganges

Die Ghats leeren sich danach relativ schnell.

Ghat und Bad am Morgen im heiligen Wasser des Ganges

Ghat und Bad am Morgen im heiligen Wasser des Ganges

Wir ruderten danach zu unserem Ausgangspunkt zurück.

Ruderboot am frühen Morgen auf dem Ganges in Varanasi

Ruderboot am frühen Morgen auf dem Ganges in Varanasi

Bad oder Sport im heiligen Fluss ?

Bad oder Sport im heiligen Fluss ?

Mit dem Auto ging es noch zu zwei Tempeln. Eigentlich hätten wir uns diese sparen können, denn nach diesem Ereignis, konnte dies nicht mehr mithalten.

Danach wurden wir in das Hotel zurückgebracht. Unser Frühstück wartete auf uns. Und dies war in diesem Hotel auch ein wirkliches Highlight. Das Beste auf der Rundreise nach dem Le Meridien in Delhi.

Eine Runde Swimmingpool folgte noch und dann die Abholung zum Flughafen. Letztendlich was dies das Ende unserer Indienrundreise.

Es folgte eine Übernachtung in Delhi im Le Meridien.

Weinpräsent im Le Meridien Delhi

Weinpräsent im Le Meridien Delhi

Dazu haben wir noch einige Sachen am Abend in Delhi eingekauft und am nächsten Morgen ging es mit Lufthansa zurück nach Deutschland.

Lufthansa Lounge in Delhi

Lufthansa Lounge in Delhi

Abfluggate in Delhi nach München

Abfluggate in Delhi nach München

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Vom Backpacker zum Flashpacker. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips.

2 Anmerkungen zu “Der heilige Fluss Ganges, Ghats und Verbrennungsstätten in Varanasi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.