Elf indiskrete Fragen von Elke

Elke vom Meerblog hatte Freiwillige gesucht, die ihre 11 indiskreten Fragen beantworten. Ich hatte mich spontan gemeldet. Natürlich stehen diese Frage im Zusammenhang mit Reisen. Hier seht ihr die Fragen von Elke und meine Antworten dazu.

1. Gib es einen Ort, der dich über die Maßen beeindruckt hat in deinem bisherigen Reiseleben?

Thailand. Vor 20 Jahren als Backpacker vom Norden bis in den Süden durch Thailand gereist. Mich hat die Freundlichkeit der Thai-Bevölkerung sehr beeindruckt.

 

Besichtigung von Wat Phra Kaeo

Besichtigung von Wat Phra Kaeo

 

2. An welchen Ort möchtest du auf keinen Fall zurück, weil du ein sehr unangenehmes Erlebnis mit ihm verbindest?

Da gibt es keinen Ort (zumindest fällt mit gerade keiner ein). Negativ in Erinnerung habe ich vor vielen Jahren die Philippinen, da es eine Rucksackreise war unter dem Motto „Pleiten, Pech und Pannen. Würde dem Land aber eine zweite Chance geben.

3. Welches war die lustigste, peinlichste oder gefährlichste Situation auf einer deiner Reisen? (Gerne mit Beweisfoto!)

Lustige gab es viele. In China in der Provinz Shanxi waren wir mit einem Taxi unterwegs und hatten den Festpreis für die Fahrt zu zwei Sehenswürdigkeiten und unserem Ziel danach ausgehandelt. Es war früh am Morgen. Wir wussten ehrlich gesagt nicht wie weit dies letztlich entfernt war. Noch bevor wir an der zweiten Sehenswürdigkeit ankamen, hatte der Fahrer gerechnet und wollte uns danach nicht zu unserem Ziel fahren. Es fand sich Ersatz und wir fuhren mit zwei Männern in einem kleinen Van mit, die wohl auf Dienstreise waren und sie sich ein paar Yuan hinzuverdienten. Wir fuhren und fuhren und fuhren. Irgendwann eine Pause zum Mittagessen dazwischen. Dann fuhren wir weiter und irgendwann am Nachmittag erreichten wir eine Passstraße und noch einige Höhenmeter weiter war die Straße schneebedeckt. Ich fragte mich, was er wohl für eine Bereifung hat. Plötzlich wieder ein Stopp und ein PKW hielt ebenso an. Diskussion und dann wechselten wir in den PKW zu einem jungen Pärchen. Während wir Richtung Ziel weiterfuhren, drehte das andere Auto um. Am späteren Nachmittag erreichten wir dann wirklich unser Ziel Wutai Shan.

Wutai Shan im Schnee

Wutai Shan im Schnee

Gefährlich war eine andere Reise in China: Mit dem Fernbus nach Beijing. Der Bus wechselte auf der 3-spurigen Autobahn ständig die Spuren und fuhr Slalom zwischen den LKW. Das hat mir gar nicht zugesagt. Es gibt leider sehr viele Unfälle mit Bussen.

4. Welche Maßnahme wirkt auf Reisen völkerverbindend, wenn du die Sprache nicht sprichst?

Ein Lächeln. Da ich sehr viel in Asien unterwegs bin, wirkt dies. Die Menschen dort freuen sich dann einfach.

5. Hast du dich auf einer Reise schon einmal verliebt? (Egal, ob in einen Fremden, in betörende Farben oder das Meer.)

Vor 20 Jahren in die Andamanen See (als Teil des Indischen Ozeans) bei meiner Backpacker-Reise durch Thailand. Ich war so begeistert von dem Anblick des klaren Wassers. Ich hatte an den Meeren zuvor noch nie so klares Wasser gesehen. Daher bin ich schon 3 Mal zu meiner Liebe hierher zurückgekehrt.

Viewpoint auf Ko Phi Phi (Thailand)

Viewpoint auf Ko Phi Phi (Thailand)

6. Welche Stadt ist für dich die romantischste der Welt? But why?

Stadt kann man nicht sagen, sondern es sind die kleinen Ortschaften in der Toskana mit ihren kleinen Gassen und den Torbögen. Die Ruhe und Stimmung, die sie übertragen.

Kleine Ortschaft in der Toskana

Kleine Ortschaft in der Toskana

7. Reizen dich abenteuerliche Orte, die nur auf schwierigem Wege zu erreichen sind?

Ein Ziel auf meiner Liste ist immer noch das Mt. Everest Basislager von Tibet aus. Mal sehen, ob ich das schaffe. Genügend Informationen darüber habe ich schon gesammelt.

8. Hast du schon einmal eine Nacht in einer Hängematte verbracht oder möchtest du das gerne – inmitten der Wildnis?

Nein und ich muss gestehen, dass ich aus dem Alter raus bin. Ich mag es lieber komfortabel und wenn es sich lohnt auch mal luxuriös.

9. Wie flexibel bist du? Könntest du dich – für die Dauer von einigen Wochen oder gar Monaten – auf kulturelle Gepflogenheiten einlassen, die sich komplett von deinen unterscheiden?

Ein eindeutiges JA. Auf meinen Reisen in Asien und speziell China lebe ich fast wie ein „Einheimischer“. Ich esse dort wie die Einheimischen und probiere gerne Neues. In China sagt man von mir, dass ich wie ein Chinese esse.

10. Würdest du auf Reisen auch typische Gerichte probieren, die du normalerweise nie essen würdest? (Z.B. Meerschweinchen in Peru.)

Ich habe es schon probiert. Es waren frittierte Bienenmaden in China in der Provinz Yunnan. Waren ganz in Ordnung und zu einem Bier als Ersatz für Erdnüsse nicht schlecht.

 

Bienenmaden in Yunnan (China)

Bienenmaden in Yunnan (China)

11. Und last but not least – das muss ich als Meerbloggerin fragen: Hast du ein Lieblingsmeer?

Ich mag den Indischen Ozean sehr. Dieser Ozean hat mich schon auf Mauritius begeistert und in Thailand. Ich mag das kristallklare Wasser, bei dem man immer seine Füße im Wasser sehen kann. Und natürlich auch Fische. Und noch einen Grund: ich mag warmes Meerwasser (ansonsten gehe ich auf Zeh Spitzen ins Wasser und gaaaanz langsam.

Wer sich dafür interessiert, was zuvor Elke gefragt wurde, der findet diese hier.

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Vom Backpacker zum Flashpacker. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips.

2 Anmerkungen zu “Elf indiskrete Fragen von Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.