Jiaozi mit Bärlauchfüllung
Jiaozi mit Bärlauchfüllung

Jiaozi mit Bärlauchfüllung

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:ESSEN
  • Beitrags-Kommentare:18 Kommentare

Der Winter ist endlich vorbei, die Temperaturen sind gestiegen und der Bärlauch sprießt. Zeit für Essen mit Bärlauch. Wem Jiaozi nichts sagt: Man kann sagen, dass es chinesische Maultaschen oder Ravioli sind. Und hier ist das Making of Jiaozi mit Bärlauchfüllung.

Ein Spaziergang führte uns an die Stelle, an der Bärlauch in Massen wächst (wir haben das Gefühl, dass wir immer die einzigen sind, die Bärlauch sammeln). Er ist noch ganz jung (nach dem langen Winter) und schmeckt so am Besten (später sind die Blätter groß und “härter”). Innerhalb kurzer Zeit hatten wir genügend gesammelt und konnten schon wieder den Heimweg antreten.

Bärlauch

Jiaozi gibt es in China mit vielen verschiedenen Füllungen. Am besten ist es, wenn man mit einigen Personen unterwegs ist und damit viele unterschiedliche Varianten probieren kann. Füllungen können aus Fleisch, Meeresfrüchten oder Gemüse bestehen (oder einer Kombination davon).

Der Bärlauch wird zuerst einmal gründlich gewaschen. Danach wird der Bärlauch schön verkleinert (fein Hacken).

Bärlauch gewaschen und zerhackt

Nun müssen mal alle Vegetarier wegsehen. Wir haben für die Jiaozifüllung dann noch Garnelen und Hackfleisch hergerichtet. Das alles haben wir für die Füllung vermengt.

Bärlauchfüllung

Im nächsten Schritt wird der Teig zubereitet, geknetet und dieser zu einer länglichen Rolle geformt. Von dieser länglichen Rolle wird für jede Jiaozi (Teigtasche) ein Stück abgetrennt und zu runden Fladen gerollt. Auf diese Fladen wird die Füllung gegeben und dann der Teigfladen an den Enden zusammengedrückt, so dass er sein spezielles Aussehen bekommt.

Jiaozi (vor dem Kochen)

Am einfachsten ist es dann, das ganze einige Minuten im heißen Wasser kochen zu lassen (Alternativ kann man sie dämpfen). Wir machen zum Essen noch eine pikante Sauce dazu (Knoblauch, Sojasauce, Essig und noch etwas pikante Gewürze) und darin die Jiaozi kurz eintauchen. Wünsche einen guten Appetit.

Jiaozi mit Sauce

Die übrig gebliebenen Jiaozi kann man am nächsten Tag einfach in der Pfanne braten und das schmeckt auch hervorragend.

Jiaozi

Tintenfisch mit Bärlauch schmeckt übrigens auch hervorragend.

Freue mich wenn du den Beitrag teilst:

Thomas

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips. Mit dem Blog möchte ich über meine Reisen informieren und zum Reisen inspirieren.

Dieser Beitrag hat 18 Kommentare

  1. Stefanie

    Super Rezept, macht Lust gleich die Nudelmaschine anzuwerfen 😉 Die Teigtaschen finden sich auch in der zentralasiatischen und sibirischen Küche und natürlich der italienischen. Ich werde die Bärlauchmischung auch probieren!

    1. thomas

      Danke dir. Freut mich, dass dir das Rezept gefällt. Viel Spass bei der Zubereitung. Lg Thomas

  2. Sóley

    Oh das sieht richtig lecker aus! Muss ich auch unbedingt mal ausprobieren 🙂

    1. thomas

      Schmeckt auch wirklich gut und gerade gab es heute die gebratene Variante noch 🙂

    1. thomas

      Danke. Schmeckt wirklich gut. Entweder selbst sammeln (feuchte gebiete bevorzugt) oder auf Markt kaufen

  3. Christina

    Mhhhh…. ich liebe diese Dinger! Neben Nudelsuppe sind sie eines meiner liebsten Gerichte aus China (aber natürlich kenne ich viel zu wenig und muss noch viel mehr testen!).

    Liebe Grüße
    Christina

    1. thomas

      Hallo Christina,

      Nudelsuppe und Jiaozi gibt es bei uns oft … Mögen das einfach auch sehr. Falls du mal bei uns einen Stopp machst, machen wir Jiaozi.

      Lg Thomas

  4. meikemeilen

    Mhhmmmmmm, das sieht köstlich aus! Das werde ich auch mal ausprobieren. Danke für den schönen Artikel und die tollen Fotos.
    Viele Grüße, Meike

    1. thomas

      Danke Meike, freut mich, wenn es dir zusagt. lass es dir schmecken.
      lg Thomas

  5. Dunja Trip-Reports.de

    Das Rezept habe ich mir direkt mal gemerkt… 🙂

    1. thomas

      freut mich sehr 🙂

  6. Sebastian

    Hi Thomas!

    Sehr cooles Rezept, ich bin seit Kurzem mit einer Chinesin liiert und Dein Rezept klingt genau wie das, das sie so sehr liebt, besteht die Möglichkeit, dass Du mir ein „deutsches“ Rezept für den Teig zukommen lässt? Ich hab‘ leider null Ahnung wie der gemacht wird 🙁 Bei der Füllung gehe ich gewohnt nach Gefühl vor 🙂

    Würde mich wahnsinnig freuen! Danke für’s Teilen des Rezepts!

    Liebe Grüße
    Sebastian

    1. thomas

      Hallo Sebastian, das ist einer meiner Favoriten in China. Gerade bin ich in Indonesien unterwegs. Auf die schnelle daher: der Teig besteht nur aus Mehl und (lauwarmen) Wasser.
      Lg Thomas

Schreibe einen Kommentar