TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) in China

Wer chinesisch spricht oder in Begleitung einer chinesisch sprechenden Person ist, kann ich empfehlen sich einmal bei einem Arzt in China nach traditioneller Methode untersuchen zu lassen. Es gibt diese Möglichkeiten auch in Deutschland, doch ich wollte es in China kennenlernen. Entscheidend für die Untersuchung ist die Zunge und der Puls an den Armgelenken. Die Zunge wird angesehen, auf Größe, Struktur und „Farbe“. Der Puls wird an beiden Handgelenken gefühlt. Auf Basis fällt der TCM Arzt seine Diagnose. Je nachdem bekommt man ein Rezept für eine Kräutermischung, die bei den „Leiden“ als Medikament zum Einsatz kommen. Es ist ein Erlebnis und kostet wirklich nicht viel. Ich überlasse es jedem einzelnen, ob er daran glaubt oder nicht.

Mit dem Rezept geht man zur „Apotheke“. Diese befindet sich meistens im selben Haus. Hier werden die verschiedenen Kräuter genommen, gewogen und nebeneinander auf dem Tisch angehäuft. Dies sind dann die Zusammensetzungen (Medikamente) für die verschiedenen Tage oder Wochen.

China_2011 090

Meine Kräutermischungen mussten erst einmal einige Stunden zu Hause „gekocht“ werden. Der Sud beim Kochen war die eigentliche Medizin. Zwei Mal täglich ein Glas aus dem warmen Sud der aufgekochten Kräuter. Man konnte es trinken. Zwei oder drei Mal angesetzt und weg war.

China_2011 747r

So sahen dann die Kräuter nach dem „Kochen“ aus. Was alles darin war, weiß ich nicht. Zu guter Letzt kamen die Kräuter bei einem heißen Fußbad zum Einsatz.

China_2011 746r

Eine weitere Behandlungsmethode ist die Akkupunktur. Nach den Kräutern wollte  ich dies auch kennenlernen (in Deutschland wollte ich es nicht testen). Ich bekam 5 Nadeln in den Kopf und noch 2 Nadeln in die Hand.

China_2011 770r

Zu meiner Überraschung schmerzte das Setzen der Nadeln nicht. Der chinesische Arzt war sehr flink. Innerhalb weniger Sekunden waren alle Nadeln gesetzt.

China_2011 771r

Etwa 20 Minuten saß ich mit den Nadeln im Arztzimmer in einem Krankenhaus in Beijing. Immer wieder Mal kamen verschiedene andere Personen herein, wollten etwas vom Arzt und gingen dann wieder. Es war eine interessante Erfahrung.

2 Anmerkungen zu “TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) in China

  1. TiNa

    Ein interessanter Beitrag. Was mich nun mal interessieren würde: Hat diese chinesische Medizin denn in irgendeinem Sinne auch tatsächlich geholfen? Was sollte denn damit behandelt werden?

    Antworten
    • maomao60

      Danke Dir. Nun die Diagnose durch den Arzt war richtig, denn in Deutschland wurde auf andere Art das gleiche diagnostiziert. Ob die Kräuter geholfen haben kann ich dir nicht sagen, da ich sie nur während der Zeit in China nehmen konnte. Das waren damals nicht mal 3 Wochen und wphl eine zu kurze Zeit damals. In Deutschland war eine Fortsetzung nicht möglich (oder wäre nur schwer möglich gewesen wegen der Beschaffung der Kräuter). So habe ich dann auf „unsere Medizin“ wieder umgestellt.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *