Schnellimbiss mit Automat in Japan

Wer in Japan unterwegs ist und auf der Suche nach einer guten Mahlzeit für Zwischendurch ist, wird auch einen Schnellimbiss mit Automat entdecken. Wir sind schon gleich am ersten Tag in Tokio auf einen solchen Imbiss mit Automat gestossen. Der Imbiss sah sehr gut aus und wir waren hungrig. Die Frage, die wir uns stellten: Wie bekommen wir eine leckere Nudelsuppe?

Direkt am Tresen auf jeden Fall nicht. Wir entdeckten Japaner, deren Weg nach dem Betreten des Imbiss zu einem Automat führte. Wir schauten zu und versuchten zu verstehen, wie man diesen Automat bedient.

Schnellimbiss mit Automat in Japan

Schnellimbiss mit Automat in Japan

Auf dem Automat sind die verschiedenen Gerichte in klein auf den einzelnen Tasten (oder auch je nach Automat nur die japanischen Schriftzeichen). Zuerst fütterten wir den Automat mit einigen Scheinen. Je nach Automat sind nur die Tasten erleuchtet, die man mit dem eingegeben Betrag auch bezahlen kann. In diesem Fall einfach weitere Scheine eingeben. Danach auf eine der Tasten drücken, um das Essen auszuwählen.

Schnellimbiss mit Automat in Japan

Schnellimbiss mit Automat in Japan

Nachdem wir eine Taste gedrückt hatten, druckt der Automat einen kleinen Zettel mit japanischen Schriftzeichen aus. Möchte man noch eine weitere Speisen, drückt man einfach eine weitere Taste. Zuletzt lässt man sich das restliche Geld ausgeben. Damit ist die Auswahl des Essens beendet.

Danach gingen wir zum Tresen und legten dort unseren ausgedruckten Zettel vom Automat hin. In unserem Fall gab es in dem Imbiss verschiedene Nudelsuppen und wir wurden gefragt, ob wir diese kalt oder warm wollen. Wir wollten beide warme Nudelsuppen. Im anderen Fall gibt es kalte Nudeln, die in einer Art Sauce gedunkt werden.

Theke im japanischen Imbiss

Theke im japanischen Imbiss

Dieser Schnellimbiss mit Automat in Japan war zudem sehr schön eingerichtet und der ältere japanische Mann passte sehr gut hier herein.

Älterer Japaner im Imbiss in Tokio

Älterer Japaner im Imbiss in Tokio

Nun gingen wir zu einem Tisch und setzten uns dort. Beim Tisch befinden sich verschieden Gewürze und auch ein Lappen, um den Tisch sauber zu wischen.

Gewürze im japanischen Imbiss

Gewürze im japanischen Imbiss

Nachdem wir einige Minuten gewartet haben, hörten wir eine Stimme hinter dem Tresen rufen. Die fertigen Gerichte werden ausgerufen. Niemand rührte sich und so schaute ich hinüber. Mit Gestik wurde mir mitgeteilt, dass das unsere beiden Nudelsuppen waren. In diesem Fall sind es Sobanudeln.

Nudelsuppe im japanischen Imbiss

Nudelsuppe im japanischen Imbiss

Ich bin ein Fan von Nudelsuppen. Was ich geholt hatte, gefiel mir und ich machte mich gleich einmal über meine Nudelsuppe her. Nach und nach probierte ich auch einige der Gewürze aus. In einer Art Mühle war Sesam, das der Suppe eine guten Geschmack gab.

Mühle mit Sesam im japanischen Imbiss

Mühle mit Sesam im japanischen Imbiss

Wer Durst hat, kann sich bei einem Wasserspender kaltes Wasser holen oder eine Art warme Brühe. Beides ist kostenlos.

Nachdem wir unsere Nudelsuppen aufgegessen hatten, nahmen wir den Lappen, um den Tisch abzuputzen und danach trugen wir unsere Tabletts zurück.

Auf unserer Reise durch Japan haben wir immer wieder während unseren Besichtigungstouren in diesen Schnellimbissen gegessen. Die Imbisse waren immer sauber und das Essen gut. Je nach Imbiss gibt es verschiedene kalte und warme Nudelgerichte, aber auch andere Speisen mit Fleisch, Fisch und Reis.

Zuerst steht man vor dem Automat und weiß gar nicht wie das funktioniert. Man kann eigentlich nichts falsch machen:

  • Entweder du drückst irgendeine Taste und hast damit dein Essen unabsichtlich gewählt (was wir auch hatten, wobei das Essen immer gut war) oder
  • Du drückst die Taste, dass der Automat dein Geld wieder zurückgibt und du von vorne anfangen musst (Japaner sind übrigens sehr geduldig)

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Vom Backpacker zum Flashpacker. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips.

6 Replies to “Schnellimbiss mit Automat in Japan”

  1. Tanjas Bunte Welt

    Hallo Thomas
    Der Automat sieht ja echt kompliziert aus. Finde es aber super, mit dem Geld und Leuchten, was man sich damit kaufen kann. Auch das man den Tisch danach selber abputzen muss. Die Suppen sehen lecker aus
    Ach ja, deine Umlaute werden im Text nicht angezeigt, nur kryptographische Zeichen
    Liebe Gre

    Antworten
    • thomas Autor dieses Beitrags:

      THallo Tanja,
      ja sieht kompliziert aus und daher einfach bei den Einheimischen zusehen.
      Die Japaner sind sehr sauber und ist wirklich ein Tipp für ein Essen zwischendurch.
      LG Thomas
      P.S. bei mir werden die Umlaute korrekt angezeigt

      Antworten
  2. Karin

    Die Automaten sind klasse.Ich habe mal etwas ratlos vor so einem Ding gestanden,da kam sofort ein netter Japaner und hat mir geholfen.
    Das fand ich sowieso total klasse:ich bin oft gefragt wOrden, ob man mit helfen kann.Die Japaner sind sehr freundlich und hilfsbereit.

    Antworten
    • Thomas Autor dieses Beitrags:

      Ich habe diese Automaten auch lieben gelernt. Zwischendurch immer mal wider an einem der Imbisse gegessen. Und Hilfsbereit waren die Japaner gerne.

      Antworten
  3. Pingback: Besuch in einer japanischen Bar in Fujisawa - Reisen und Essen

  4. Pingback: Übernachtung in Kyoto in einem Machiya - Reisen und Essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.