Sail Bremerhaven 2015 – Ein Windjammer-Erlebnis

Die Sail Bremerhaven 2015 war im August unser Ziel, um die bekannten Windjammer aus der Nähe zu erleben und selbst an einem Törn teilzunehmen. Die Sail Bremerhaven fand bereits in den Jahren 1986, 1990, 1992, 1995, 2000, 2005, 2008 und 2010 statt und lockt zahlreiche Besucher aus Nah und Fern an. Wie entstand die Sail? Über 250 große Segelschiffe wurden zwischen 1840 und 1926 auf den Werften von Rickmers und Joh. C. Tecklenborg gebaut. Eine der bekanntesten aus der jüngsten Vergangenheit ist die Bark Alexander von Humboldt II ( Alexander von Humboldt I war bekannt aus der Werbung für ein frisisches Bier). Segelschiffe sind hier zu Hause.

Uferpromenade und Hafen auf der Sail Bremerhaven 2015

Am südlichen Ende der Uferpromenade starteten wir die Erkundung der Sail Bremerhaven mit Blick auf die Weser bzw. die Wesermündung und Kunst von lokalen Künstlern.

Kunst in der Weser

Kunst in der Weser

Auffallend ist das Atlantic Hotel Sail City. Die Ähnlichkeit mit dem Luxushotel Burj Al Arab in Dubai ist uns sofort aufgefallen. Das Atlantic Hotel Sail City kann auf jeden Fall keine Kopie sein, das es zuvor erbaut wurde. Im Hintergrund der Blick auf die Windjammer am Kai bei der Lohmannstrasse.

Sail 2015 Bremerhaven

Sail 2015 Bremerhaven

Neben dem Atlantic Hotel Sail City unser erster Blick auf das Klimahaus, das bei uns am nächsten Tag auf dem Programm stand. Der Glasturm daneben ist das Einkaufzentrum Mediterraneo. Von der Uferpromenade lässt sich auch die Einlaufparade der Windjammer sehr gut beobachten. Bei der Sail 2105 waren dies 300 Windjammer und Traditionsschiffe.

Sail Bremerhaven 2015

Sail Bremerhaven 2015

Im Hafenbereich bzw. den verschiedenen Hafenbecken ankern die verschiedenen Segelschiffe, Motorschiffe und Dampfschiffe in ganz unterschiedlichen Größen.

Das Hauptaugenmerk fällt auf die verschiedenen Segelschiffe. Der bekannteste Windjammer ist natürlich die Alexander von Humboldt II. Die Alex II ist das Flagschiff der Sail und führte die Einlaufparade „Sail-In“ an.

Sail 2015 Bremerhaven

Sail 2015 Bremerhaven

Immer wieder fällt unser Blick auf beeindruckende Windjammer.

Sail 2015 Bremerhaven

Sail 2015 Bremerhaven

Die Sedov, die nach dem russischen Polarforscher benannt ist, ist das größte traditionell geriggte Segelschiff der Welt.

Russisches Segelschiff Sedov

Russisches Segelschiff Sedov

Das russische Segelschiff dient der Ausbildung von seemännischen Nachwuchs.

Segelschiff Sedov

Segelschiff Sedov

Abendtörn mit der Barkentine Thalassa

Während der Sail Bremerhaven 2015 gibt es die Möglichkeit an Törns auf den Windjammern und Segelschiffen teilzunehmen. Im Rahmen der Sail werden Mehrtages-, Halbtages- und Abendtörns angeboten. Wegen unserer längerer Anreise (und die Verspätung durch die Deutsche Bahn – Danke dafür) hatten wir einen Abendtörn geplant und den Termin wegen der Verspätung gerade so geschafft.

Die Barkentine Thalassa ist ein Dreimaster und wurde 1980 für die Nordseefischerei gebaut und 1995 zu einem Passagiersegler umgebaut. Die Thalassa ist 47 Meter lang und besitzt über 15 Segel mit einer Gesamtfläche von 800 qm. Sie ist die größte seetüchtige Barkentine der Niederlande.

Unser Schiff Thalassa auf der Sail Bremerhaven 2015

Unser Schiff Thalassa auf der Sail Bremerhaven 2015

Um 17 Uhr legten wir pünktlich ab und konnten im Abendlicht einen Blick auf das russische Segelschulschiff Sedov werfen und Atlantic Hotel Sail City. Das Wetter war traumhaft für den Abendtörn.

Sail 2015 Bremerhaven

Sail 2015 Bremerhaven

Auf der Fahrt Richtung Wesermündung wurde einige Segel gehisst. Dies ist jedoch etwas Show, da die Motoren auch weiterhin laufen (sind leise). Jedoch erzeugt es einfach eine großartige Stimmung. Vor allem in dem Licht der langsam untergehenden Sonne.

Unter Segeln auf der Barkentine Thalassa

Unter Segeln auf der Barkentine Thalassa

Die Barkentine Thalasso besteht aus 5 Mann und Frau Besatzung. Zu Beginn wurden einige Taue und ein Segel gerichtet. In meinen Augen kein einfacher Job in die Segel hochzusteigen.

Unter Segeln auf der Barkentine Thalassa

Unter Segeln auf der Barkentine Thalassa

Ganz langsam tuckerten oder segelten wir an den Hafenanlagen in Bremerhaven vorbei.

Unter Segeln auf der Barkentine Thalassa

Unter Segeln auf der Barkentine Thalassa

Und ein Blick auf die Windrose. Kurs Richtung Wesermündung.

Kompass auf der Barkentine Thalassa

Kompass auf der Barkentine Thalassa

Der Abendtörn stand passend unter dem Motto Kulinarik. Passt bei uns Bestens. Italienische Vorspeisen sprich Antipasti standen auf dem Programm. Auf dem Deck konnten wir die Antipasti zum Sonnenuntergang auf der Weser genießen.

Italienische Vorspeisen auf der Barkentine Thalassa

Italienische Vorspeisen auf der Barkentine Thalassa

Direkt zum Sonnenuntergang erreichten wir die Mündung der Weser. Traumhaft diese auf dem Segelschiff zu erleben. Ganz große Stimmung.

Sonnenuntergang auf der Weser von Barkentine Thalassa

Sonnenuntergang auf der Weser von Barkentine Thalassa

Und was gibt es schöneres als den Sonnenuntergang in entspannter Stimmung auf dem Deck eines Segelschiffs zu erleben.

Gute Stimmung auf der Barkentine Thalassa

Gute Stimmung auf der Barkentine Thalassa

Wir waren nicht die einzigen, die beim Abendtörn unterwegs waren. Dieses Segelschiff ist bereits auf der Fahrt zurück.

Begegnungen beim Abendtörn

Begegnungen beim Abendtörn

Nachdem dem Sonnenuntergang erleuchten im Hafen die Lichter. Hier wird 24 Stunden am Tag gearbeitet. Auch ein sehr stimungsvoller Anblick auf den Containerhafen von Bremerhaven.

Hafenanlage bei Nacht

Hafenanlage bei Nacht

Nach dem Sonnenuntergang wurde es schnell kühler. Der Fahrtwind verstärkte noch diesen Eindruck. Die Barkentine Thalassa bietet auch einen großen Salon. Hier machten wir es uns gemütlich. Der Salon bietet Platz für 36 Personen.

Bild im Salon auf der Barkentine Thalassa

Bild im Salon auf der Barkentine Thalassa

Und bei einem Glas Rotwein liessen wir diesen fantastischen Abendtörn ausklingen.

Glas Rotwein auf der Barkentine Thalassa

Glas Rotwein auf der Barkentine Thalassa

Normalerweise verlassen danach alle Passagiere das Schiff. Wir hatten die Gelegenheit an Bord zu übernachten. 15 Doppelkabinen mit Dusche befinden sich auf diesem Schiff.

Sail 2015 Bremerhaven 293r

Am nächsten Morgen machten wir unser Frühstück im Crewraum mit der Küche.

Crewraum in der Barkentine Thalassa

Crewraum in der Barkentine Thalassa

Zusammen mit der Crew der Thalassa stellten wir in der Küche unser Frühstück zusammen.

Küche auf der Barkentine Thalassa

Küche auf der Barkentine Thalassa

Mit einer Tasse Tee und Brot mit Wurst stärkten wir uns für den Tag.

Frühstück auf der Barkentine Thalassa

Frühstück auf der Barkentine Thalassa

Kulinarik auf der Sail Bremerhaven 2015

Verhungern kann man auf der Sail Bremerhaven nicht. Überall gibt es Essensstände. Ein spezielles Konzept verfolgt das Restaurant Strom vom Atlantic Hotel Sail City mit dem Leitsatz auf zu neuen Ufern. Hier wird auf Nachhaltigkeit und regionale Produkte gesetzt. Wir haben uns intensiv mit dem Küchenchef unterhalten, der übrigens auch ein begeisterter Asienfan ist.

Restaurant Strom auf der Sail 2015 Bremerhaven

Restaurant Strom auf der Sail 2015 Bremerhaven

Beim Stand vom Restaurant Strom entschied ich mich für den Buger Surf and Turf. Mir hat dieser sehr gut geschmeckt.

Burger vom Restaurant Strom auf der Sail 2015 Bremerhaven

Burger vom Restaurant Strom auf der Sail 2015 Bremerhaven

Süßkartoffeln kenne ich aus China. Immer mehr sind diese auch bei uns zu finden. Beim Restaurant Storm nahmen wir noch eine Portion Pommes aus Süßkartoffeln mit.

Süsskartoffel vom Restaurant Strom auf der Sail 2015 Bremerhaven

Süsskartoffel vom Restaurant Strom auf der Sail 2015 Bremerhaven

Für den Hunger zwischendurch gibt es natürlich auch Stände mit Bratwürsten.

Wurststand auf der Sail 2015 Bremerhaven

Wurststand auf der Sail 2015 Bremerhaven

Schon vermisst? Selbstverständlich viele Stände bieten alles rund um das Meer an. Fischbrötchen in allen Variationen.

Fischbrötchen auf der Sail Bremerhaven 2015

Fischbrötchen auf der Sail Bremerhaven 2015

Wir mussten nochmals zuschlagen. Der Grund: Backfisch. Einfach herrlich. Kann ich absolut empfehlen.

Backfisch auf der Sail Bremerhaven 2015

Backfisch auf der Sail Bremerhaven 2015

Radisson Blu Bremen

Die Hotelkapazitäten zur Sail Bremerhaven 2015 sind begrenzt. Das haben wir auch gemerkt. Aber aus der Not eine Lösung gemacht. Die erste Nacht auf dem Segelschiff war geplant und für die nächste Nacht haben wir Bremen gewählt. Es verkehren 1 – 2 Züge stündlich zwischen Bremen und Bremerhaven. Dabei gehört Bremerhaven mit zu dem Verkerhsverbund. Ein Ticket für Bremen, Bremerhaven und die Zugfahrt dazwischen reicht.

Bremen Hauptbahnhof

Bremen Hauptbahnhof

Mit dem Radisson Blu Bremen haben wir bereits positive Erfahrungen gemacht und wurden „rückfällig“ (siehe Bericht Radisson Blu Bremen, Tomahawksteak und der Himmelssaal).

Der Blick in THE L.O.B.B.Y. gefiel uns beim Betreten des Hotels sofort wieder.

THE L.O.B.B.Y. im Radisson Blu Bremen

THE L.O.B.B.Y. im Radisson Blu Bremen

Nach dem Check-In gingen wir erst einmal in unser Zimmer im Radisson Blu Bremen.

Zimmer im Radisson Blu Bremen

Zimmer im Radisson Blu Bremen

Ein sehr schönes Ambiente und Fotomotiv bildet die Bar in THE L.O.B.B.Y.

Bar in THE L.O.B.B.Y.

Bar in THE L.O.B.B.Y.

Die Bar ist natürlich nicht nur als Fotomotiv gedacht.

Bar in THE L.O.B.B.Y.

Bar in THE L.O.B.B.Y.

Ob zum Frühstück oder Abendessen fühlten wir uns wieder rundum wohl im Radisson Blu Bremen.

THE L.O.B.B.Y. im Radisson Blu Bremen

THE L.O.B.B.Y. im Radisson Blu Bremen

Bremen bietet natürlich einige Sehenswürdigkeiten. Diese finden sich in meinem Bericht Böttcherstrasse und Schnorviertel bei Tag und Nacht wieder.

Einen weiteren interessanten Bericht über die Sail Bremerhaven 2015 findest du auf Wolfgangs Reiseblog: Sail Bremerhaven 2015 (mit einem Mehrtagestörn).

Der Segeltörn und die Übernachtung im Radisson Blu Bremen erfolgte auf Einladung von Erlebnis Bremerhaven. Unser besonderer Dank geht an Fr. Dörte Behrmann (energa PR).

Meine Meinung und mein Bericht wurden in keinerlei Weise davon beeinflusst.

2 Anmerkungen zu “Sail Bremerhaven 2015 – Ein Windjammer-Erlebnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *