Meine Highlights auf der ITB 2017 in Berlin

Nachdem ich 2016 nur ein Tag auf der ITB war, waren es in 2017 wieder 2 ganze Tage und meine Highlights auf der ITB 2017 waren damit deutlich mehr.

Anreise von München nach Berlin

Ich hatte den ersten Flug LH 2028 von München nach Berlin Tegel gebucht. Es ist zwar nicht schön, bereits um 4 Uhr in der Nacht dafür aufstehen zu müssen, aber dafür spare ich mir eine zusätzliche Übernachtung in Berlin.

Ich hatte wie früher schon einen Parkplatz bei Parken.Muc gebucht und wie üblich regnete es. Ich stellt dort meinen Wagen ab und der Shuttle brachte mich sofort zum Terminal 2 am Flughafen München. Relativ zügig ging es durch die Sicherheitskontrolle. Zuerst ging es in die Lufthansa Business Lounge.

Leere Lufthansa Business Lounge am frühen Morgen

Leere Lufthansa Business Lounge am frühen Morgen

Hier stärkten wir uns erst einmal mit einem Frühstück für den Tag.

Vor dem Abflug Frühstück in den Lufthansa Business Lounge

Vor dem Abflug Frühstück in den Lufthansa Business Lounge

Der Abflug verzögerte sich etwas und als ich am Gate ankam, hörte ich auch schon den Aufruf mit „Last Call“ für diesen Flug.

Einsteigen in Flug LH 2028 von München nach Berlin

Einsteigen in Flug LH 2028 von München nach Berlin

Mit gleicher Verspätung kam ich in Berlin an und mit dem Bus TXL ging zum Alexanderplatz. Dort hatten wir ein Studio mit Blick auf den Berliner Fernsehturm. Für mich ging es jedoch gleich weiter zur Messe mit der S-Bahn.

Highlights auf der ITB 2017 am Donnerstag

Nach der Fahrt mit der S-Bahn erreichte ich den Eingang Süd der Messe Berlin.

Auf dem Weg zur Messe und den Highlights auf der ITB 2017

Auf dem Weg zur Messe und den Highlights auf der ITB 2017

Zunächst kämpfe ich mich durch die Schlange beim Eingang und mit einem flotten Schritt ging es zur Halle mit den Hotels.

Morgendliches Gedränge beim Eingang zur ITB 2017

Morgendliches Gedränge beim Eingang zur ITB 2017

Kempinski Hotels

Zuerst wartete gleich ein ganz besonderes Highlight auf mich. Auf dem Stand von Kempinski hatte ich einen Termin.

Stand von Kempinski Hotels - Highlights auf der ITB 2017

Stand von Kempinski Hotels – Highlights auf der ITB 2017

Die Ladies in Red begrüßten mich sehr herzlich.

Ladies in Red am Stand von Kempinski

Ladies in Red am Stand von Kempinski

Bei Smoothie und frischem Obst fühlte ich mich sehr wohl. Dazu hatte ich ein sehr nettes Gespräch.

Smoothie und Obst bei Kempinski

Smoothie und Obst bei Kempinski

Gastlandschaften Rheinland-Pfalz

Seit meiner ersten ITB bin ich regelmäßiger Gast bei Rheinland-Pfalz und ich freue mich darauf immer ganz besonders.

Stand von Rheinland Pfalz bei den Highlights auf der ITB 2017

Stand von Rheinland Pfalz bei den Highlights auf der ITB 2017

Neben interessanten Gesprächen bekomme ich hier immer wieder kulinarische Köstlichkeiten aus Rheinland-Pfalz angeboten. Und passend dazu noch ein Glas Weißwein.

Leckeres Essen und Wein bei Rheinland-Pfalz

Leckeres Essen und Wein bei Rheinland-Pfalz

Arcotel

Die ITB ist für mich auch immer wieder ein Anlass, neue und alte Kontakte zu pflegen. Am Stand von Arcotel lernte ich das neue Hotel-Konzept kennen und konnte mich dazu noch etwas stärken.

Imbiss bei Arcotel auf der ITB 2017

Imbiss bei Arcotel auf der ITB 2017

Mecklenburg-Vorpommern

Weiter ging es auf zum nächsten Termin. In Rügen war ich bereits mehrfach für ein verlängertes Wochenende und mit Mecklenburg-Vorpommern hatte ich ein interessantes Gespräch über weitere Ziele und Events, die ich dort unternehmen kann. Dazu gab es noch ein Fläschchen Bier.

Bier bei Mecklenburg-Vorpommern

Bier bei Mecklenburg-Vorpommern

Asien-Halle

Nach diesem Termin zog es mich magisch in die Asien-Halle, wie auch in den Jahren zuvor.

Halle 26 Asien bei den Highlights auf der ITB 2017

Halle 26 Asien bei den Highlights auf der ITB 2017

Für die Stärkung gibt es beim Übergang in die Halle 26 leckeres Thaifood zur Einstimmung.

Thaifood bei den Highlights auf der ITB 2017

Thaifood bei den Highlights auf der ITB 2017

In der Halle befinden sich viele meiner Lieblingsländer, in denen ich schon unterwegs war.

ITB Blogger-Speeddating

Ebenso wie der Besuch bei Gastlandschaften gehört das Blogger-Speeddating standardmäßig zu einer ITB. Im Pressezentrum hatte ich Claudi von Claudi um die Welt getroffen und zusammen machten wir uns auf den Weg. Zuerst einmal reihte ich mich zur Akkreditierung in der Schlange ein. Während ich früher viele Gesichter kannte, musste ich jetzt feststellen, dass ich einige bekannte Reiseblogger sah und sehr viele unbekannte Gesichter. Immerhin erblickte ich Nicole von Freibeuter Reisen, was mich sehr erfreute. Und ich konnte noch einige Worte mit Eva von Hiddem Gem wechseln.

Schlange für das Blogger-Speeddating bei den Highlights auf der ITB 2017

Schlange für das Blogger-Speeddating bei den Highlights auf der ITB 2017

Im 8 Minuten-Takt hatte ich Termine mit Destinationen aus Deutschland und Italien. Die diesjährigen Gespräche waren sehr interessant und ich bin gespannt was sich daraus ergibt.

Blogger-Speeddating bei den Highlights auf der ITB 2017

Blogger-Speeddating bei den Highlights auf der ITB 2017

Medientreff Rheinland-Pfalz im ZDF Hauptstadtstudio

Vom Blogger-Speeddating ging es im Laufschritt zum Shuttle und mit dem Bus direkt von der Messe zum ZDF Hauptstadtstudio.

Medientreff Rheinland-Pfalz als Highlight bei der ITB 2017 in Berlin

Medientreff Rheinland-Pfalz als Highlight bei der ITB 2017 in Berlin

Anja und Christina führten durch den interessanten Abend mit Gästen und leckeren Essen aus Rheinland-Pfalz.

Anja und Christina bei der Moderation im ZDF Hauptstadtstudio

Anja und Christina bei der Moderation im ZDF Hauptstadtstudio

Neben uns waren noch Nicole von Unterwegs und Daheim sowie Andre vom Reise Blöggle auf dem Medientreff und wir setzten uns für den Abend zusammen.

Highlights auf der ITB 2017 am Freitag

Nach einem Frühstück in unserem Studio wartete der zweite Tag auf der ITB auf mich.

Vorarlberg Tourismus

Zum Auftakt ging es in die „Berge“. In Vorarlberg war ich während meiner Zeit als ich am Bodensee lebte, mit dem Motorrad und auf Skiern unterwegs. Mal schauen, ob wir 2017 dort wieder aktiv werden.

Österreich auf der ITB 2017 in Berlin

Österreich auf der ITB 2017 in Berlin

Thüringen

Ein sehr schönes und interessantes Gespräch hatte ich während meines Termins am Stand von Thüringen bei einer Tasse Kaffee.

Und ich hatte nicht nur ein tolles Gespräch, sondern bekam am Ende noch eine Tasche mit Präsenten aus Thüringen und dem Angebot, dass unbedingt auch eine Reise nach Thüringen in 2017 erfolgen soll, damit auch dieses Bundesland auf meinem Blog endlich vertreten ist. Das klingt doch gut.

ITB-Medientreff

Die beiden PR Agenturen Uschi Liebl PR und Angelika Hermann-Meier PR hatten zu ihrem ITB-Medientreff eingeladen, bei dem auch die Ansprechpartner der Kunden anwesend waren. In einer guten Atmosphäre gibt es die Möglichkeit in kurzer Zeit mit unterschiedlichen Destinationen ins Gespräch zu kommen.

ITB-Medientreff bei den Highlights auf der ITB 2017

ITB-Medientreff bei den Highlights auf der ITB 2017

Ins Gespräch kam ich auch mit Wolfgang von Wolfgangs Reiseblog, was mich sehr erfreute.

Arabische Fluglinien

Ich hatte mir bewusst nicht jeden Tag vollgepackt mit Terminen, sondern auch genügend Zeit für Entdeckungen bei der ITB. So führte mich dies zu einigen arabischen Fluglinien.

Etihad

Bei Etihad führte eine Flugbegleiterin durch die verschiedenen Kabinenklassen in einem Modell, das 80 % der normalen Größe hatte. Neben der Economy zeigte sie mir die Business Class, die mir vom Konzept zusagte.

Business Class bei Etihad

Business Class bei Etihad

Und weiter ging es zur Steigerung in die First Class.

First Class bei Etihad

First Class bei Etihad

Neben der First Class existiert bei Etihad noch eine ganz besondere Klasse, die sich The Residence nennt. Eine Suite im Flugzeug mit einem persönlichen Butler. Das ganze gibt es im Airbus A380.

The Residance bei Etihad im A380

The Residance bei Etihad im A380

Qatar

Von Etihad ging weiter zu Qatar. Qatar zeigte ein neues Konzept das sich Business in First nannte.

 

Q-Suite bei First in Business von Qatar - Highlights auf der ITB 2017

Q-Suite bei First in Business von Qatar – Highlights auf der ITB 2017

Ein Konzept, das in Flugzeugen zum Einsatz kommt, bei denen es keine First Class gibt. Es soll First und Business vereinen.

Probesitzen in der Q-Suite bei First in Business von Qatar

Probesitzen in der Q-Suite bei First in Business von Qatar

Eine Flugbegleiterin erklärte mir diese Klasse und beim Probeliegen konnte ich den Sitz testen.

Emirates

Emirates hatte die Bar aus dem A380 aufgebaut. Auch eine sehr interessante Variante, um während dem Flug noch den einen oder anderen Drink zu genießen.

Bar im Upper Deck bei Emirates im A380 - Highlights auf der ITB 2017

Bar im Upper Deck bei Emirates im A380 – Highlights auf der ITB 2017

Mit der Flugbegleiterin dort kam ich ins Gespräch und es stellte sich heraus, dass sie aus Thailand stammt. Und als ich ihr sagte, dass ich Thailand toll finde und das Essen so lecker ist, hatten wir ein Thema.

AccorHotels

Bei Accor Hotels war ich als Reiseblogger eingeladen, um mir ein Paar neue Sneakers abzuholen. Unter dem Motto #MyJourneyBegins stand die Aktion und das wurde auch sofort an der Tweetwand gezeigt.

Und wohin geht wohl meine Reise bei Accor Hotels mit #myjourneybegins

Und wohin geht wohl meine Reise bei Accor Hotels mit #myjourneybegins

Mal schauen wohin mich die Reise überall hinbringt.

Reisebloggertreffen Rheinland-Pfalz

Ein total gelungener Abschluss war das Reisebloggertreffen am Stand von Rheinland-Pfalz. 100 Reiseblogger waren zu Wein und Gesprächen eingeladen. Wie schon am Vortag fühle ich mich hier einfach sehr wohl.

Abschluss und Highlight auf der ITB 2017: Reisebloggertreffen bei Rheinland-Pfalz

Abschluss und Highlight auf der ITB 2017: Reisebloggertreffen bei Rheinland-Pfalz

Bei einem Glas Wein traf ich zum ersten Mal Oli von Sinograph. Uns verbindet China und wir begrüßten uns auch gleich auf Chinesisch mit Ni hao. Und dabei erblickte ich Tanja von Reiseaufnahmen. Zuletzt hatten wir uns vor einem Jahr auf der ITB getroffen. Zu einem kurzen Hallo reichte es noch zu Franzi von Coconuts Sports. Immerhin einmal real gesehen. Zum Abschluss wechselte ich noch einige Worte mit Hubert von Travellerblog.

Damit endete für mich die ITB 2017 und an den nächsten beiden Tagen war ich noch in Berlin unterwegs. Es ist immer wieder schön hier unterwegs zu sein. Und sorry, wenn ich nicht alle erwähnt habe, denen ich auf der ITB begegnet bin.

Meine Tipps für die Planung der ITB 2018

  • Zunächst frühzeitig Zimmer buchen und noch Frühbucherrabatt erhalten. Vorteilhaft ist es, falls du die Möglichkeit hast, das Zimmer stornieren zu können.
  • Rechtzeitig den Flug buchen. Flüge können 11 Monate im Voraus gebucht werden.
  • Falls du Reiseblogger bist, dann die Akkreditierung im Dezember durchführen.
  • Im Dezember und Januar die Augen offen halten, ob die Anmeldung für das Blogger-Speeddating gestartet wurde.
  • Ab Dezember Termine mit Destinationen, Hotels etc. vereinbaren.
  • Anschließend Planen deiner Tage in Berlin.
  • Nachdem du alles erledigt hast, kannst du dich auf die ITB freuen.

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Vom Backpacker zum Flashpacker. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips.

2 Replies to “Meine Highlights auf der ITB 2017 in Berlin”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.