Knysna und die Austern an der Waterfront

Auf Knysna freute ich mich neben unserer traumhaften Lodge auch aus einem anderen Grund: Die Austern. Aber der Reihe nach.

Knysna (das K nicht aussprechen) liegt an der Gartenroute und zählt ca. 23.000 Einwohner. Ursprünglich lebte der Ort vom Holzhandel (davon soll auch der Name herkommen) und vom Fischfang. Alles rund um die Touristen floriert und gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Besonders sichtbar wird das an der belebten Waterfront. Hierher zieht es die Besucher von Knysna. Verschiedene Shops und Restaurants locken die Touristen an. Uns natürlich auch (ich wollte ja unbedingt die Austern probieren).

An der Waterfront von Knysna

An der Waterfront von Knysna

Wer möchte kann an der Waterfront direkt anlegen (wir sind mit unserem Mietwagen gekommen).

Die Waterfront von Knysna

Die Waterfront von Knysna

Von der Waterfront aus werden verschiedene Schiffsfahrten (u.a. The Heads) angeboten. Auch eine Fahrt nach Thesen Island zur Austernzuchtstation wird von hier aus angeboten.

An der Waterfront von Knysna

An der Waterfront von Knysna

Wir machten es uns einfacher und suchten ein Restaurant, in dem wir die frischen Austern probieren konnten.

Frische Austern an der Waterfront von Knysna

Frische Austern an der Waterfront von Knysna

Wir schon erwähnt, hatte ich mich neben unserer wunderbaren Lodgeauch auf die Austern fast genauso gefreut und nun standen sie vor uns auf dem Tisch.

Frische Austern in der Waterfront von Knysna

Frische Austern in der Waterfront von Knysna

Natürlich reichten nach der Fahrt von Oudtshoorn die Austern nicht alleine und dienten uns als Starter. Da wir seit Kapstadt nicht mehr am Meer waren, sondern eher in „Straußenregionen“ unterwegs waren, wechselten wir jetzt wieder zu Fisch und Meeresfrüchten.

Tintenfischsteak in der Waterfront von Knysna

Tintenfischsteak in der Waterfront von Knysna

In der Waterfront von Kynsna gibt es auch einen Ocean Basket. Seit Kapstadt waren wir dort nicht mehr. Hier gingen wir (natürlich) wieder hin. Wir testeten auch die Konkurrenz dazu. Wäre ja sonst zu langweilig immer nur zu Ocean Basket zu „pilgern“. Wir bestellten bei der Konkurrenz eine Fisch- und Meeresfrüchteplatte für 2 Personen (siehe Bild). Uns war das Essen dort eine Spur zu „fettig“ und schade war auch, dass die Austern mit einer Sauce bedeckt waren. Wir hatten daraus gelernt, dass wir Ocean Basket bevorzugen.

Platte mit Meeresfrüchten an der Waterfront von Knysna

Platte mit Meeresfrüchten an der Waterfront von Knysna

Was wir die Tage in Knysna noch unternommen und gesehen haben, wird im nächsten Bericht verraten.

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Vom Backpacker zum Flashpacker. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips.

One Reply to “Knysna und die Austern an der Waterfront”

  1. Pingback: Individuelle Südafrika-Rundreise im Winter 2011/12 | Reisen und Essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.