Kloster Andechs und die Zugspitze

Das Kloster Andechs liegt auf dem Heilgen Berg Bayerns. Die Benediktinermönche betreuen eine der ältesten Wallfahrtskirchen in Bayern.

Blick auf Kloster Andechs und Zugspitze

Wir sind morgens kurz vor 8 Uhr im April schon auf dem Weg zum Kloster Andechs. Wieso so früh? Wir wollen die klare Sicht am frühen morgen nutzen und das Kloster zusammen mit der Zugspitze fotografieren. Es ist nicht ganz so klar wie wir es erhofft haben aber auch nicht zu dunstig. Von der Ferne sehen wir das Kloster und dahinter die schneebedeckten Alpen.

Kloster Andechs und Zugspitze

Kloster Andechs und Zugspitze

Wir stoppen an verschiedenen Stellen. Ich hole mein Teleobjektiv mit 300 mm heraus. Damit sehe ich nun das Kloster Andechs formatfüllend mit der Zugspitze im Hintergrund.

Kloster Andechs und Zugspritze

Kloster Andechs und Zugspritze

Ich werde sicher zukünftig je nach Wetter nochmals hierher kommen, um weitere Bilder und Stimmungen einzufangen.

Klostergarten

Auf dem Weg vom Parkplatz zum Kloster betreten wir als erstes den Klostergarten. Hier erblicke ich sofort den Andechser Kräutergarten. Um diese Zeit sind die Kräuter noch nicht eingepflanzt. Auf den Tafeln kann ich sehen, welche positiven Wirkungen die Kräuter bei welchen Beschwerden haben.

Andechser Kräutergarten

Andechser Kräutergarten

Am anderen Ende befindet sich eine Tafel zur alten Andechser Apotheke.

Andechser Apotheke im Klostergarten

Andechser Apotheke im Klostergarten

Neben Kräutern und Medizin entdecke ich noch verschiedene Skulpturen im Klostergarten.

Skulpturen im Klostergarten

Skulpturen im Klostergarten

Diese Skultptur mit Bierkrug passt sehr gut zu der ansässigen Klosterbrauerei.

Skulpturen im Klostergarten

Skulpturen im Klostergarten

Weiter zieht es mich den heiligen Berg hinauf zur Klosterkirche Andechs.

Wallfahrtskirche Andechs

Wir sind um diese Zeit die einzigen Besucher. Das freut uns sehr, denn Andechs zählt zu einen der bekanntesten Ausflugszielen im Alpenvorland. Die Kloster- und Wallfahrtskirche Andechs erstrahlt im Sonnenlicht unter dem blauen Himmel.

Kloster- und Wallfahrtskirche Andechs

Kloster- und Wallfahrtskirche Andechs

Der Turm mit der Sonnenuhr der Kloster- und Wallfahrtskirche Andechs ist unsere eigentliches Ziel im Kloster Andechs. Wir möchten vom Turm weitere Bilder der Alpen einfangen.

Turm mit Sonnenuhr der Kloster- und Wallfahrtskirche Andechs

Turm mit Sonnenuhr der Kloster- und Wallfahrtskirche Andechs

Wir betreten die Klosterkirche und bestaunen dern Altar mit der Osterkerze. Die Kirche ist von vielen Fresken geschmückt.

Altar in der Kloster- und Wallfahrtskirche Andechs

Altar in der Kloster- und Wallfahrtskirche Andechs

Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich die Orgel.

Orgel in der Kloster- und Wallfahrtskirche Andechs

Orgel in der Kloster- und Wallfahrtskirche Andechs

Im hinteren Bereich der Kirche befindet sich der Aufgang zum 60 Meter hohen Kirchturm. Am Drehkreuz werfen wir einen Euro ein und schon geht es über die Treppen nach oben. Weiter oben ist die Treppe steil und ich schlage auch einmal meinen Kopf an, als ich nicht vorsichtig bin. In Richtung Alpen befindet sich am Fenster dieses Fernglas und ich muss schauen, dass ich richtig zum Fenster komme.

Im Einsatz im Kirchturm

Im Einsatz im Kirchturm

Diesen Blick habe ich vom Turm der Kloster- und Wallfahrtskirche Andechs. In der Ebene liegt noch der morgendliche Dunst, der sich Richtung Ammersee etwas gelichtet hat. Die Alpen liegen vor mir und der Mond ist auch noch zu sehen. Die höchste Erhebung links ist die Zugspitze.

Blick vom Turm der Klosterkirche auf die Alpen

Blick vom Turm der Klosterkirche auf die Alpen

Das Panorama ist wirklich spektakulär.

Blick vom Turm der Wallfahrtskirche Andechs auf die die Alpen

Blick vom Turm der Wallfahrtskirche Andechs auf die die Alpen

Biergarten im Kloster Andechs

Morgens liegt der Biergarten noch ganz verlassen in der Sonne. Sicher wird das in wenigen Stunden ganz anders aussehen.

Biergarten beim Kloster Andechs

Biergarten beim Kloster Andechs

Das Kloster Andechs lädt mit seinem Biergarten zum Verweilen ein. Nach Tradition darf hier auch seine mitgebrachte Botzeit verzehrt werden.

Biergarten mit Dekoration

Biergarten mit Dekoration

Ansonsten gibt es bayerische Spezialitäten wie Steckerlfisch.

Biergarten im Kloster Andechs

Biergarten im Kloster Andechs

Andechser Bräusstüberl

Neben dem Biergarten gibt es noch das Andechser Bräustüberl mit einem reichhaltigen Angebot an bayerischen Spezialitäten und verschiedenen Bieren.

Andechser Bräustüberl

Andechser Bräustüberl

Zum Frühstück bzw. Frühschoppen war noch nichts geöffnet und wir machen uns auf den Rückweg.

Fazit und Tipps zum Kloster Andechs

  • Für schöne Bilder empfehle ich die frühen Morgenstunden. Die Sicht auf die Alpen ist besser und das Kloster noch menschenleer.
  • Der Tum hat werktags von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. An Sonn- und Feiertagen von 12:15 bis 17:00 Uhr.
  • Neben dem Andechser Bräustüberl und Biergarten gibt es noch den Klostergasthof. Das Bräustüberl ist von 10:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.
  • Am Fuß des heiligen Bergs befindet sich ein riesiger Parkplatz.
  • Dort befindet sich auch die Haltestelle der öffentlichen Busse.
Freue mich wenn du den Beitrag teilst:

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Vom Backpacker zum Flashpacker. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips.

3 Replies to “Kloster Andechs und die Zugspitze”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.