Gassen mit bunten Häusern, freundliche Menschen und ein Markt in Khajuraho

Nach unserem Mittagessen im Baumhaus gingen wir weiter auf Erkundungstour durch Khajuraho. Ein anderer Teil des Ortes war „fällig“. Hier gab es keine Lehmhäuser sondern viele kleine Gassen mit bunt bemalten Häusern.

Ein Ambassador in Khajuraho

Ein Ambassador in Khajuraho

In den verschiedensten Farben sind die Häuser. Teilweise vollständig in einer intensiven Farbe gestrichen oder auch nur teilweise.

Blaues Haus und Ziege macht ein Nickerchen

Blaues Haus und Ziege macht ein Nickerchen

Bunte Häuser

Bunte Häuser

Bunte Häuser

Bunte Häuser

Oder es gab einfach nur interessante „Szenen“ in den Gassen.

Kinder beim Fahrradwaschen

Kinder beim Fahrradwaschen

Inderin mit Ziegeln auf dem Kopf in Khajuraho

Inderin mit Ziegeln auf dem Kopf in Khajuraho

Wie zuvor folgten uns immer wieder neugierige Augen und lächelnde Gesichter.

Mutter mit Kind in Khajuharo

Mutter mit Kind in Khajuharo

Kleiner Junge im Haus in Khajuraho

Kleiner Junge im Haus in Khajuraho

Kinder in Khajuraho

Kinder in Khajuraho

Wir fragten immer wieder, ob wir Bilder machen dürfen und es wurde uns nie verwehrt. Glücklich waren die Menschen, wenn wir ihnen danach noch die Aufnahme zeigten.

Beim Fotografieren der Kinder

Beim Fotografieren der Kinder

Neugierige Blicke und freundliches Lächeln

Neugierige Blicke und freundliches Lächeln

In einer Gasse waren einige Kinder am Spielen und waren natürlich sehr neugierig. Wieder machten wir Bilder. Unweit war ein kleiner Laden. Hier kauften wir eine Tüte Bonbons. Selten sahen wir so dankbare und fröhliche Gesichter als wir den Kindern die Bonbons verteilten.

Beim Verteilen der Bonbons

Beim Verteilen der Bonbons

Immer wieder gab es andere Farben oder interessante architektonische Merkmale der Häuser. Interessant einfach immer wieder auch die Menschen dazu.

Alter Mann vor seinem Haus in Khajuraho

Alter Mann vor seinem Haus in Khajuraho

Inderin am Hauseingang in Khajuharo

Inderin am Hauseingang in Khajuharo

Dies Frau in einem Innenhof erlaubte uns ein Bild von ihr mit der Kochstelle.

Inderin an einer Kochstelle

Inderin an einer Kochstelle

Was diese Frau mit den Kindern sprach, haben wir natürlich nicht verstanden. Aber das Bild spricht für sich.

Was gibt es hier für eine Ansprache?

Was gibt es hier für eine Ansprache?

Was in Indien nicht fehlen darf sind natürlich die verschiedenen Tiere, die sich frei bewegen dürfen. Meistens dann in Zusammenhang mit dem Thema Müll.

Müll und Tiere in Khajuraho

Müll und Tiere in Khajuraho

Kuh und Schweine im Müll

Kuh und Schweine im Müll

Odere andere Motive mit Tieren wie dieses:

Kuh wartet auf Einlass

Kuh wartet auf Einlass

Nochmals kamen wir an einer Art Weiher vorbei und sahen wieder Menschen beim Waschen.

Als wir unseren Rundgang in den Gassen beendet hatten und auf dem Rückweg zum Hotel waren, sahen wir einen Markt. Sofort änderten wir unseren Weg und schlugen einen Abstecher ein.

Hier konnten wir wieder einige interessante Motive mit der Kamera festhalten.

Auf dem Markt

Auf dem Markt

Auf dem Markt in Khajuraho

Auf dem Markt in Khajuraho

Gewürze auf dem Markt in Khajuharo

Gewürze auf dem Markt in Khajuharo

Auf dem Markt in Khajuraho

Auf dem Markt in Khajuraho

Auf dem Markt in Khajuraho

Auf dem Markt in Khajuraho

Auf dem Markt

Auf dem Markt

Im Hotel relaxten wir bei unserem „Indien Standardprogramm“ am Pool und am nächsten Morgen ging es weiter nach Varanasi.

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Vom Backpacker zum Flashpacker. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.