Essen in Thailand (II) – Entdeckung des Pomelo-Salat

Am Kata Beach auf Phuket hatten wir neben dem schon beschriebenen Restaurant noch ein weiteres entdeckt, das nicht ganz so abgelegen war und in das sich auch einige Urlauber (Touristen) verirrten. Es liegt eher am südlichen Ende auf der Hauptstraße am Kata Beach (genauere Details zur Lage am Ende des Artikels).

Speisekarten durchsuchen wir immer nach etwas Außergewöhnlichem: Auf der Speisekarte im Thai Season haben wir als Vorspeise Pomelo-Salat entdeckt und waren neugierig. Das Restaurant wird von einer Familie mit mehreren Generationen betrieben und wir fühlten und gleich wohl hier (um nicht zu sagen, fast wie zu Hause). In dieser Atmosphäre durften wir bei der Zubereitung des Pomelo-Salat ganz nah dabei sein und auf Bildern festhalten.

Zuerst ein Blick in die offene Küche vom eigentlichen Restaurant aus. Vielleicht etwas „gewöhnungsbedürftig“ wenn man dies zum Ersten mal sieht. Aber einfach ausprobieren. In der Nähe gab es viele Touristen-Restaurants mit schönen Auslagen, in denen aber leider angepasst gekocht wird. Hier kann man die originale Thaiküche genießen.

Thailand2 2012 040

Im ersten Schritt das Fleisch der Pomelo

Thailand2 2012 041

in kleinen Stücken in ein Gefäß (Kochtopf) geben

Thailand2 2012 042

Daneben stehen die Zutaten, die zum Einsatz kommen werden.

Thailand2 2012 045

Damit das ganze etwas Pepp bekommt … :

Thailand2 2012 044

Und dann noch getrocknete und geraspelte Kokosnuss dazu

Thailand2 2012 048

Das Essen ist sehr schnell zubereitet und erfordert nicht viel Aufwand. Fertig zubereitet und zum Essen serviert, sah es dann so aus:

Thailand2 2012 052

Es gab noch einige Garnelen hinzu. Das Ganze schmeckte sehr erfrischend. Es war mal wieder etwas was wir gar nicht kannten, probierten und für gut empfanden. Unser Tipp ist auch mal über den eigenen Schatten zu springen und Neues beim Essen auszuprobieren.

Lage des Restaurants:

Restaurant KataB

Am südlichen Ende vom Kata Beach weg vom Strand und den vielen (Touristen-)Restaurants gehen. Die Touristenrestaurants sind auf der gelben Strasse, die parallel zum Strand verläuft.

So sieht das Restaurant von der Straße bei Google Streetview aus (ein bisschen wurde die Terrasse geändert und verkleinert, so dass es jetzt besser aussieht.

Restaurant Kata

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Vom Backpacker zum Flashpacker. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips.

2 Anmerkungen zu “Essen in Thailand (II) – Entdeckung des Pomelo-Salat

  1. Schweigen ist Silber

    Pomelo-Salat ist eines meiner Leibspeisen! Diese Variante kenne ich aus Thailand. In Myanmar hatte ich eine abgewandelte Version davon gegessen und zwar mit Aepfeln und ohne Shrimp, doch angeblich auch mit Fishsauce gewürzt.

    Antworten
    • MaoMao

      Wir kannten bis jetzt Pomelo nur als Obst. Das war ganz neu für uns und hat uns geschmeckt. Myanmar steht übrigens bei uns ganz weit oben auf der Liste der Länder, die wir noch besuchen wollen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.