Das Wichtigste zu Reisen mit Fernbussen in Deutschland

Werbung

Seit nicht allzu langer Zeit kann man in Deutschland Busse nutzen, um Überland-Strecken zurückzulegen. Mehrere Anbieter machen somit den herkömmlichen Alternativen zur Fahrt mit einem eigenen Pkw Konkurrenz.

Welche Vorteile und Nachteile bietet uns jedoch das Fahren mit einem Bus? Wie stehen die sogenannten Fernbusse im Vergleich mit anderen Transportmitteln da, die innerhalb der Bundesrepublik zur Fortbewegung genutzt werden? Dazu haben wir uns einige Gedanken gemacht.

Preise und Ziele

Wenn Ihr auf den Seiten bekannter Fernbusunternehmen wie FLiXBUS im Internet surft, werden einige Unterschiede zu anderen Beförderungsmöglichkeiten recht schnell klar. Im Unterschied zur Beförderung mit

  • der Bahn,
  • Mitfahrgelegenheiten (Pkw) und
  • dem Flugzeug

fällt der günstige Preis ins Auge. Bei keiner der genannten Alternativen kommen wir in Deutschland so günstig von einer Stadt zur anderen. Sicher gibt es generell für große Städte wie München, Hamburg und Berlin auch bei den anderen Beförderern viele Angebote.

Doch bei den etwas kleineren Städten ist der Preis recht gut, so kann man die Strecke zwischen Frankfurt und Köln etwa ab 6 Euro zurücklegen oder aus Städten des Ruhrgebiets wie Bochum, Essen, Dortmund oder Duisburg ab 9 Euro nach Amsterdam fahren. Je größer die Städte sind, desto höher ist die Frequenz der Fahrten. Allerdings fahren die Unternehmen, zu denen beispielsweise auch meinfernbus.de oder fernbusse.de gehören, nicht alle Städte an. Dies findet Ihr aber auch generell nicht bei den anderen Beförderungsmöglichkeiten, außer durch Zufall bei Mitfahrzentralen mit einem guten Angebot.

Gepäck und Komfort

Heutzutage gibt es eine große Auswahl an modernen Koffern und anderen Gepäckstücken. Wenn Ihr nicht mit dem eigenen Auto reist, raten wir Euch zu einem modernen Hartschalenkoffer, der vier Rollen und einen Teleskopgriff haben sollte. Dies ist sinnvoll, da man damit alle Arten von Asphalt- oder Steinuntergründen am Zielort leicht und schnell überwinden kann.

Webshops wie Reisekoffer.de bieten Reisenden aller Art genügend Inspiration und die Möglichkeit, die Gepäckstücke zu bestellen. Allzu sperrig sollten sie weder bei Bussen noch bei Bahnen nicht sein, bei Flugreisen gibt es bestimmte Abmessungen zu beachten, deren Übertretung Gebühren nach sich ziehen können. In bestimmten Regionalzügen gibt es zu Stoßzeiten kaum Platz, man kann nicht einmal relativ kleine Koffer verstauen.

Suitcases and backpacks isolated on white background

© monticellllo – Fotolia.com

Der Komfort in Fernbussen ist recht hoch. Im Gegensatz zu anderen Beförderungsmöglichkeiten gibt es kostenloses WLAN in den Bussen, bei FLiXBUS in LTE-Geschwindigkeit. Nicht nur in Bahnen, sondern auch in Bussen gibt es Snacks und Drinks. Auch Steckdosen sind in den Bussen in der Regel erhältlich. Verstellbare Rückenlehnen und eine Fokussierung auf die Beinfreiheit kommen Euch als Mitfahrern zusätzlich entgegen.

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Vom Backpacker zum Flashpacker. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips.

4 Replies to “Das Wichtigste zu Reisen mit Fernbussen in Deutschland”

  1. TanjasBunteWelt

    Hallo Thomas,
    es ist sicher komfortabler als selbst mit dem Auto zu fahren. Bei langen Wegstrecken finde ich die eingelegten Pausen als Raucher immer schwierig (wenn überhaupt welche gemacht werden). Zudem ist das mit der Toilette immer so eine Sache 😉
    Aber da geht es dann ja schon ins Ausland. Bei uns in Österreich kenne ich eigentlich nur die ÖBB und den Westbus der so etwas anbietet.
    LG Tanja

    Antworten
    • thomas Autor dieses Beitrags:

      Hallo Tanja,
      ich bin da ziemlich deiner Meinung. Je nach Entfernung ist das mit der Toilette im Zug von Vorteil.
      Lg Thomas

      Antworten
  2. Pingback: ReiseJournal 07/2015: ReiseNews und ReiseBerichte. Alles für Urlaub, Ferien, Reise, Südafrika-Kaleidoskop | ReiseFreaks ReiseBlog

  3. Simone Commeamus

    Hallo Thomas!
    Stimmt, das Fernbusangebot wird in letzter zeit ímmer größer und größer. Selbst habe ich es noch nicht ausprobiert, weil es doch immer (viel) länger dauert, als selbst mit dem Auto zu fahren. Allerdings ist das Preis-Leistungs-verhältnis manchmal wirklich verlockend 😉
    Liebe Grüße
    SImone

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.