Bamberg – Kanäle, Brücken und Klein Venedig

Auf der Fahrt von Baumwipfelpfad Steigerwald zurück legen wir einen Stopp in Bamberg ein. Bamberg hat einiges zu bieten. Wir beschränken uns an diesem Sonntag Nachmittag auf die Insel in der Altstadt mit Klein Venedig sowie den Kanälen und Brücken. Ich bin gespannt auf den Vergleich mit Venedig und was es auf sich hat. Die Altstadt gehört seit 1993 zum UNESCO Welterbe.

Klein Venedig in Bamberg

In den Buch Handbuch für Reisende auf den Mond haben zwei Journalisten 1842 dieses Viertel Klein Venedig benannt. Seitdem sind die ehemaligen Fischerhäuser an der Regnitz unter diesem Namen bekannt.

Blick von der Markusstrasse auf Klein Venedig

Blick von der Markusstrasse auf Klein Venedig

Die Gans am Ufer der Regnitz scheint sich auch für Klein Venedig zu interessieren und schaut sich die Fischerhäuser wie wir auch an.

Gans bei Klein Venedig in Bamberg

Gans bei Klein Venedig in Bamberg

Es hat wenig mit der bekannten italienischen Stadt Venedig gemeinsam. Die Kanäle und Brücken in Venedig sind sehr viel enger. Dafür sind die alten Fachwerkhäuser sehr schön anzusehen. Die rund 30 Häuser wurden im 15. und 16 Jahrhundert erbaut.

Klein Venedig am linken Regnitzarm

Klein Venedig am linken Regnitzarm

Die Wohnräume der Häuser sind zum Fluss ausgerichtet. Einige Häuser und Dächer sind schon etwas schief.

Fischerhäuser bei Klein Venedig am linken Regnitzarm

Fischerhäuser bei Klein Venedig am linken Regnitzarm

Die Fischerhäuser kann man übrigens nur vom gegenüberliegenden Ufer oder vom Schiff ansehen. Das hat den Vorteil, dass man Klein Venedig immer ganz ungestört fotografieren kann.

Fischerhäuser bei Klein Venedig am linken Regnitzarm

Fischerhäuser bei Klein Venedig am linken Regnitzarm

Die ältesten Fischerhäuser sind einstöckig mit einem hohen Dach.

Fischerhäuser bei Klein Venedig am linken Regnitzarm

Fischerhäuser bei Klein Venedig am linken Regnitzarm

Im August findet während der Sandkerwa (Sandkirchweih) vor den Fischerhäusern das Fischerstechen statt. Das Fischerstechen in Ulm konnte ich erleben und ist sehr unterhaltsam.

Fischerei in Bamberg

Uns interessiert die andere Seite der Fischerhäuser. Die Fischerei ist die Gasse, in denen die Fischerhäuser liegen.

Haus in der Fischerei in Bamberg

Haus in der Fischerei in Bamberg

Die Häuser sind sehr schön dekoriert oder bewachsen. Ein Haus haben wir entdeckt, bei dem auch eine Ferienwohnung angeboten wird. Das wäre sicher auch mal was interessantes für uns.

Haus in der Fischerei Gasse

Haus in der Fischerei Gasse

Rundfahrten mit dem Schiff in Bamberg

In Bamberg sind wir immer wieder schnell am Wasser. Dieser Vergleich kommt Venedig schon näher. Wer möchte, kann Klein Venedig und Teile Bambergs vom Schiff besichtigen. Stündlich gibt es Rundfahrten.

Ausflugsschiff auf dem linken Regnitzarm

Ausflugsschiff auf dem linken Regnitzarm

Wir sind lieber zu Fuß unterwegs und sehen, dass man auch mit dem Stand-Up Paddle (SUP) Bamberg aus einer anderen Perspektive erkunden kann. Das würde mich auch reizen.

Linker Regnitzarm und Residenzschloss

Linker Regnitzarm und Residenzschloss

Altes Rathaus in Bamberg

Wir nähern uns dem historischen alten Rathaus. Dieses liegt zwischen dem linken Regnitzarm und dem Ludwig-Donau-Main-Kanal. Die Obere und Untere Brücke führt zum Rathaus. Das Rathaus liegt zwischen Bergstadt und Inselstadt. Dies war die Grenze zwischen bischöflicher Bergstadt und bürgerlicher Inselstadt.

Zusammenfluss von Ludwig-Donau-Main-Kanal und linker Regnitzarm

Zusammenfluss von Ludwig-Donau-Main-Kanal und linker Regnitzarm

Für mich ist das Alte Rathaus das schönste Gebäude in Bamberg. Das Gebäude wurde im 14. Jahrhundert gebaut. Das angebaute Fachwerkhaus ist das Rottmeisterhäusschen und diente den Wachmannschaften als Unterkunft.

Altes Rathaus und Obere Brücke in Bamberg

Altes Rathaus und Obere Brücke in Bamberg

Nicht nur der Anblick ist imponierend sondern auch die bemalte Fassade. Die Fassade wurde vom Kunstmaler Anton Greiner in den Jahren 1959 – 1962 neu bemalt, nachdem die ursprüngliche Bemalung nicht mehr zu sehen war.

Fassade vom Alten Rathaus

Fassade vom Alten Rathaus

Essen in Bamberg

Vom Geyerswörthsteg haben wir die Bilder vom Alten Rathaus gemacht und am Geyerswörthplatz befindet sich das Restaurant Brudermühle.

Restaurant Brudermühle am Geyerswörthplatz

Restaurant Brudermühle am Geyerswörthplatz

Uns hat der Blick auf das Alte Rathaus so sehr gefallen, dass wir hier per Zufall auch einen Tisch mit diesem Blick erobern konnten. Die Karte bietet fränkisches Essen und mehr. An diesem herrlich warmen Frühlingstag gönnen wir uns ein Weißbier.

Bratwurst und Weissbier im Restaurant Brudermühle

Bratwurst und Weissbier im Restaurant Brudermühle

Zum einem wählen wir fränkisches Essen mit Bratwurst und Sauerkraut und zum anderen eine Lammkeule.

Lammkeule provenzialische Art im Restaurant Brudermühle in Bamberg

Lammkeule provenzialische Art im Restaurant Brudermühle in Bamberg

Beim Essen genießen wir den Blick auf das Alte Rathaus und das Geräusch der fließenden Regnitz.

Nach dem Essen haben wir diesen Blick von der nahe gelegenen Bischofsmühlbrücke.

Blick von der Bischofsmühlbrücke in Bamberg

Blick von der Bischofsmühlbrücke in Bamberg

Gassen in Bamberg

An verschiedenen Stellen entdecken wir auch immer wieder schöne Gassen in der Altstadt. Schon in der Fischerei haben wir schöne Häuser gesehen.

Häuser in der Schimmelsgasse in Bamberg

Häuser in der Schimmelsgasse in Bamberg

Die Häuser haben schöne Fassaden in unterschiedlichen Farben. Das Kopfsteinpflaster passt perfekt ins Bild.

Häuser in der Schimmelsgasse in Bamberg

Häuser in der Schimmelsgasse in Bamberg

Immer wieder treffen wir auf Fachwerkhäuser wie hier beim Lagerhaus Klosterbräu. Dort kann man auch Essen und Trinken.

Lagerhaus Klosterbräu in der Concordiastrasse

Lagerhaus Klosterbräu in der Concordiastrasse

Kanäle in Bamberg

Neben der Regnitz gibt es auch Kanäle in Bamberg. Zuerst gehen wir aber noch an der Regnitz entlang.

Blick von Obere Mühlbrücke auf den linken Regnitzarm

Blick von Obere Mühlbrücke auf den linken Regnitzarm

Dort entdecken wir eine Fähre, die durch ein Seil und die Strömung zwischen den Flußseiten hin- und herpendelt. Das haben wir auch schon auf dem Rhein in Basel gesehen.

Fähre über den linken Regnitzarm in Bamberg

Fähre über den linken Regnitzarm in Bamberg

Am südlichen Ende der Insel treffen wir auf die Schleuse 100 am Ludwig-Donau-Main-Kanal. Diese Schleuse ist eine von unzähligen Schleusen am alten Ludwig-Main-Donau-Kanal. Dieser wurde zwischen 1836 und 1845 unter König Ludwig I. erbaut.

Schleuse 100 am Ludwig-Donau-Main-Kanal

Schleuse 100 am Ludwig-Donau-Main-Kanal

An diesem Kanal entdecken wir noch etwas, was uns an Venedig erinnert. Diese Anlegestelle mit den lackierten Pfosten. Tatsächlich kann man auch mit einer Gondel in Bamberg unterwegs sein. Wir haben sie jedoch nicht gesehen.

Anlegestelle am Ludwig-Donau-Main-Kanal in Bamberg

Anlagestelle am Ludwig-Donau-Main-Kanal

Am Kanal spiegeln sich die Häuser wunderschön im Wasser.

Spiegelung am Ludwig-Donau-Main-Kanal

Spiegelung am Ludwig-Donau-Main-Kanal

Und am Ende führt uns der Weg wieder zu meinem persönlichen Highlight in Bamberg. Dem Alten Rathaus.

Altes Rathaus und Obere Brücke über die Regnitz

Altes Rathaus und Obere Brücke über die Regnitz

Fazit und Tipps zu Bamberg und Sehenswürdigkeiten

  • Wir haben an dem Sonntag Nachmittag nur einen Teil von Bamberg und der Altstadt besichtigt. Es lohnt sich auf jeden Fall mehr Zeit einzuplanen.
  • In der Altstadt gibt es noch folgende Sehenswürdigkeiten:
    • Domplatz und Dom
    • Neue Residenz
    • Alte Hofhaltung
    • Kloster St. Michael
  • Wir waren an einem sonnigen Sonntag im Frühjahr unterwegs und es war zum Beispiel Rund um die Schranne schon mächtig viel los, so dass wir einige Teile der Altstadt gar nicht fotografiert haben.
  • Uns hat es sehr gefallen an der Regnitz, dem Kanal und den Gassen zu spazieren. Wir werden sich nochmals wieder hierherkommen.
  • Bamberg besitzt sehr viele Brauereien und in dem einen oder anderen Biergarten lässt sich das genießen.
  • Wir haben in der Nähe den Baumwipfelpfad Steigerwald erkundet und Prichsenstadt und Umgebung mit den Fachwerkhäusern besucht.
  • Weitere Informationen gibt es bei Franken Tourismus und auf den Seiten der Stadt.
Freue mich wenn du den Beitrag teilst:

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Vom Backpacker zum Flashpacker. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips.

5 Replies to “Bamberg – Kanäle, Brücken und Klein Venedig”

  1. Ilona

    Schöne Bilder, aber… Ein kulinarischer Blog und dann gibts auswärtiges Industriebier in Bamberg?? Ich glaub, ich muss mich deiner bei deinem nächsten Besuch annehmen! 😉

    Antworten
    • Ilona

      Nachdem ich jetzt erfahren habe, dass es ein lokales Weizen im Erdingerglas war (warum???), bin ich etwas versöhnt. Dennoch, den echten Kulinariktrip nach Bamberg musst du dir noch gönnen!

      Antworten
    • Thomas Autor dieses Beitrags:

      Danke dir. Ich musste noch Auto fahren und es gab nur von Erdinger das alkoholfreie Weißbier. Beim nächsten Mal mit Übernachtung können wir die heimischen Biere probieren 🙂

      Antworten
      • Ilona

        das muss schon sein, das gehört dazu 😉 Aber ja, dafür muss man übernachten – oder einfach mit dem Zug fahren. Das geht eh gut, Bamberg liegt an der ICE-Strecke.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.