Am Canale Grande entlang zur Basilica di Santa Maria della Salute in Venedig

Zwei Mal waren wir schon in Venedig, jedoch immer nur als Tagesausflug und hatten die Basilica immer nur aus der Ferne beim Markusplatz gesehen. Damit war das unser erstes Ziel, nachdem wir unsere Sachen in der Ferienwohnung abgelegt hatten.

Die grobe Richtung war klar: immer westlich vom Canale Grande bleiben. Die Wegweiser Richtung Bahnhof und Plaza Roma mussten wir ebenso ignorieren. Ich muss zugeben, dass man in den Gassen und Kanälen nach einigen Ecken und Richtungsänderungen sehr leicht die Orientierung verlieren kann (das sollte uns an den nächsten Tagen auch noch passieren).

In loser Reihenfolge ging es über Plätze, durch Gassen, an Kanälen entlang oder über Brücken.

Einer der vielen Plätze in Venedig

Einer der vielen Plätze in Venedig

Turm in Venedig

Turm in Venedig

Kanal in Venedig

Kanal in Venedig

Wir finden italienische Orte mit ihren Gassen einfach herrlich. Immer wieder neue Motive zu entdecken. In Venedig mit den vielen Kanälen noch sehr viel reizvoller (daher passend auch die chinesische Partnerstadt Suzhou).

Auf Motivsuche in Venedig

Auf Motivsuche in Venedig

Uns ist aufgefallen, dass die Gondoliere zwar ihre blau-weiß-gestreiften Shirts anhatten, jedoch den Hut nicht . Shuyi wollte ein Bild mit Hut haben und prompt rief sie einem Vorbeirudernden Gondoliere zu „Where’s you hat?“. Er lachte und setzte schnell den Hut für uns auf.

Gondoliere winkt uns zu

Gondoliere winkt uns zu

An einem der Kanäle war eine Art Werft für die Gondeln.

"Werft" für Gondeln in Venedig

„Werft“ für Gondeln in Venedig

Nach einigen Minuten kamen wir an der Universität (Universita Ca Foscari di Venezia) vorbei. Hier gab es das Garbage Projekt.

Mauer der Universität

Mauer der Universität

Auf dem Weg aufgefallen sind uns Wegweiser Richtung Academica. Mal ein Blick in die Karte zwischendurch kann nicht schaden. Ja die Richtung passt. Auf dem Weg waren auch verschiedene Läden. Viele Shops sind in Venedig mit Utensilien für den Carneval.

Carneval in Venedig

Carneval in Venedig

Carneval in Venedig

Carneval in Venedig

Auch an anderen Läden kamen wir vorbei und einige waren ein Bild wert.

Laden mit Plakaten

Laden mit Plakaten

Oder auch mal ein Blick in den Innenhof eines Restuarants.

Blick in den Innenhof eines Restaurants

Blick in den Innenhof eines Restaurants

Ein Tipp: Es lohnt sich immer wieder ein Blick Richtung Dach. Dort sind immer wieder Terrassen zu sehen, die eine teilweise waghalsige Konstruktion aufweisen.

Dachterasse auf einem Hotel

Dachterrasse auf einem Hotel

Und immer wieder über Brücken hinweg, die interessante Motive in die Kanäle boten.

In Aktion auf einer Brücke

In Aktion auf einer Brücke

Schliesslich kamen wir an dem großen Kanal heraus, den die Kreuzfahrtschiffe auf den Weg zu ihren Liegeplätzen nehmen. Von hier aus konnten wir auch auf die gegenüberliegende Insel La Giudecca blicken. Der Anblick dieses Gebäudes erinnerte mich spontan an die Häuser in der Speicherstadt in Hamburg.

Blick Richtung La Guidecca

Blick Richtung La Guidecca

An diesem Ufer gingen wir weiter und gelangten zu einem Kloster mit einem schönen Innenhof. Was uns bisher gut gefiel, war die Tatsache, dass auf dieser Seite bisher nicht viele Touristen unterwegs waren.

Innenhof im Kloster

Innenhof im Kloster

Innenhof im Kloster

Innenhof im Kloster

Das änderte sich jedoch je näher wir uns der Basilica näherten.

Blick Richtung Landzunge bei der Basilica

Blick Richtung Landzunge bei der Basilica

Wir erreichten die „Landzunge“ und hatten einen Blick schräg hinüber Richtung Markusplatz und auf die Insel San Giorgio Maggiore.

Blick Richtung Markusplatz von der Basilica

Blick Richtung Markusplatz von der Basilica

Auf der gegenüberliegenden Seite am Canale Grande ging es die wenigen Meter zur Basilica di Santa Maria della Salute. Die Fassade der Basilica im Barock-Stil ist aus Marmor und das Hauptportal in Richtung Markusplatz ausgerichtet.

Basilica di Santa Maria della Salute

Basilica di Santa Maria della Salute

Entlang des Canale Grande bzw. nahe gelegenen Gassen ging es zurück. Vorbei kamen wir am Museum Peggy Guggenheim Collection und weiter ging es bis zur Vaparetto-Haltestelle Accademica.

Von der Basilica Richtung Guggenheim Museum

Von der Basilica Richtung Guggenheim Museum

Nicht nur der Hund wollte sich ausruhen sondern wir uns auch etwas.

Nickerchen

Nickerchen

Mit dem Vaparettot fuhren wir Richtung Ferienwohnung.

Fahrt über den Canale Grande

Fahrt über den Canale Grande

Zudem hatten Hunger und legten eine Pause ein. Zuvor bekamen aber eine Möwe und Tauben noch etwas zum Essen.

Möwe und Taube am Kanal

Möwe und Taube am Kanal

Schnell hatten wir die Tortellini zubereitet und noch einen Salat dazu.

Tortellini

Tortellini

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Vom Backpacker zum Flashpacker. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips.

4 Replies to “Am Canale Grande entlang zur Basilica di Santa Maria della Salute in Venedig”

  1. Dora

    Eine ganz traumhafte Ecke die an dieser Stelle großes Kompliment für die eindrucksvollen Bilder. Die Tortelini würd ich am liebsten direkt verspeisen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.