Als Reiseblogger auf der Schnapsroute in Tirol

Das Wochenende waren wir bei einem Reisebloggertreffen in Hall (Tirol). Die Region Hall-Wattens hatte uns hierzu eingeladen. Nach Koblenz im letzten Jahr war es mein zweites Reisebloggertreffen. Es ist schön alte Bekanntschaften wiederzusehen und neue Gesichter kennenzulernen. Das ist ein Aspekt der Reise gewesen. Daneben hatte die Region ein sehr interessantes Programm zusammengestellt.

Der erste Programmpunkt war die Schnapsroute. Gerade rechtzeitig dafür erreichten wir das Hotel in Hall. In Tirol existieren über 4.000 Brennereien. Wir fuhren einige wenige Kilometer nach Absam zum Bogner-Hof (Der Bogner).

Bogner Hof in Absam in Tirol

Bogner Hof in Absam in Tirol

Hier wartete Hubert Strasser auf uns. Der Hof befindet sich seit vielen Jahren im Familienbesitz und das Wissen wird von Generation zu Generation weitergegeben.

Hubert Strasser vom Bogner Hof in Absam

Hubert Strasser vom Bogner Hof in Absam

Wir bekamen Informationen über den Hof, dass es Hochlandrinder gibt und einigen Schafen begegneten wir auf dem Hof.

Schafe auf dem Bogner Hof in Absam

Schafe auf dem Bogner Hof in Absam

Die Familie Strasser hat eine besondere Vorliebe für Zwetschgen (Pflaumen). Das bezieht sich sowohl auf den Anbau als auch auf die Verarbeitung zu Schnaps.

Grüne Pflaumen beim Bognerhof in Absam

Grüne Pflaumen beim Bognerhof in Absam

Wir hatten die Gelegenheit, uns die Zwetschgenbäume und die noch grünen Früchte anzusehen. Das Tal liegt sehr günstig. Hin und wieder weht der  Föhn durch das Tal und beschert dem Anbau ein sehr günstiges Klima.

Berge und Zwetschgenbäume auf dem Bogner Hof

Berge und Zwetschgenbäume auf dem Bogner Hof

Die Gottesmutter Maria schaut von der Kirche auf die Obstplantagen. Ein gutes Omen.

Zwetschgenbäume im Blick von Mutter Maria

Zwetschgenbäume im Blick von Mutter Maria

Unser Weg führte uns in das Haus und direkt in die Brennerei. Wir bekamen die verschiedenen Lizenzen zum Brennen erklärt und wie der Vorgang des Schnapsbrennen abläuft. Es gibt einen Hauptlauf mit dem eigentlichen Schnaps sowie einen Vor- und Nachlauf, der nicht genutzt werden kann.

Schnappsbrennerei beim Bogner in Absam

Schnappsbrennerei beim Bogner in Absam

Es war Nachmittag und unsere Grundlage für die Verköstigung war nicht die Beste. Zusammen mit den anderen Reisebloggern nahmen wir am Tisch platz und probierten verschiedene Schnapssorten, die uns fachmännisch erklärt wurden.

Reiseblogger bei der Schnappsverköstigung beim Bogner

Reiseblogger bei der Schnappsverköstigung beim Bogner

Wir nippten an den Gläsern. Sehr interessant für uns die verschieden Schnapssorten zu testen. Wir hatten zuvor noch die Möglichkeit bei einer Schnapsverköstigung teilzunehmen.

Unter anderem probierten wir die Geschmachsrichtung Golden Delicious.

Schnaps "Golden Delicious" beim Bogner

Schnaps „Golden Delicious“ beim Bogner

Und last but not least natürlich die schon vielmals erwähnten Zwetschgen in flüssiger und hochprozentiger Form.

Zwetschgenschnapps vom Bogner Hof

Zwetschgenschnapps vom Bogner Hof

Gegen Ende standen viele Gläser vor uns. Es soll kein falscher Eindruck entstehen. Es war kein Gelage. Durch die verschiedenen Schnapssorten stehen dann einfach einige Gläser auf dem Tisch.

Während der Schnapsverköstigung auf dem Bogner Hof

Während der Schnapsverköstigung auf dem Bogner Hof

Mela (von Tirol Werbung) und Nina (von der Region Wattens) hatten den Besuch perfekt organisiert. Die Gläser auf dem Tisch sind dort rein zufällig (es ist zu sehen, dass sie vielmehr mit den Handy beschäftigt sind).

Mela und Nina, die Organisatorinnen (Gläser auf dem Tisch rein zufällig)

Mela und Nina, die Organisatorinnen (Gläser auf dem Tisch rein zufällig)

Beim Verlassen kamen wir nochmals in der Brennerei vorbei und der letzte Blick fiel auf die veschiedenen Schnapssorten. Das auf dem Bild ist nur eine kleine Auswahl. Es gibt viel mehr Varianten in der Brennerei.

Auswahl an verschiedenen Schnäpsen beim Bogner

Auswahl an verschiedenen Schnäpsen beim Bogner

Anschliessend ging es zu einem traditionellen Hüttenabend.

Weitere Reiseblogger waren: Manuela von Seiltanz, Stefanie von A daily Travelmate, Christina von Hallo Welt,  Christina von Mrs. Berry, Katrin von Viel Unterwegs, Ellen von Patrota, Alexandra von Besser für Uns, Tina von Miss Porridge, Charis von Wohlgeraten, Simon von Gipfelfieber und  Phil von Killerwal sowie Conny von Fashionvictress.

Die Reise erfolgte auf Einladung von der Region Hall-Wattens. Meine Meinung und mein Bericht wurden in keinerlei Weise davon beeinflusst.

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Vom Backpacker zum Flashpacker. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips.

Eine Anmerkung zu “Als Reiseblogger auf der Schnapsroute in Tirol

  1. Pingback: Original österreichischer Apfelstrudel selbst zubereitet | Reisen und Essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.